BLKÖ:Torosiewicz, das Adelsgeschlecht

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Torosiewicz, Theodor
Nächster>>>
Torosiewicz, Jacob
Band: 46 (1882), ab Seite: 155. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Torosiewicz, das Adelsgeschlecht|46|155|}}

Es blüht zur Stunde in Galizien ein Adelsgeschlecht Namens Torosiewicz. Vier Brüder Theodor, Deodat, Ignaz und Joseph, Söhne des Augustin Torosiewicz von Czewadz, hatten große Verdienste um die Hebung und Ausbreitung des Handels in Galizien und baten in einem Gesuche ddo. Jassy 1. Mai 1812 um Bestätigung ihres Adels, welche ihnen auch mit Decret ddo. Lemberg 28. December d. J. gegeben wurde. Sie besaßen die Güter: Gołtew im Zloczower Kreise, Chudykowce, Hołowczynce im Czortkower, Szwejkow im Brzezaner und Orelec und Sopow im Kołomeer Kreise.