BLKÖ:Tyszkiewicz, Ludwig

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Tyszkiewicz, Maria
Band: 48 (1883), ab Seite: 200. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Tyszkiewicz, Ludwig|48|200|}}

12. Ludwig lebte in der zweiten Hälfte des achtzehnten Jahrhunderts und war polnischer Hetman des Großfürstenthums Lithauen. Als solcher ist er unterzeichnet auf folgenden drei im Jahre 1786 gedruckten Reglements: „Regulamen służby obozowéy i garnizonowéy i dla całego woyska oboyga narodów“, d. i. Reglement für den Lager- und Garnisonsdienst für die ganze Armee beider Nationen (Warschau 1786, Hofdruckerei, 286 und 148 S., 8°.); – „Regulamen exercerunku dla Brygad Kawaleryi narodowéy i pułków przedniéy strazy woyska oboyga narodów“, d. i. Reglement für die Cavallerie-Brigaden und die Regimenter des Vorpostendienstes für die Armee beider Nationen (ebd. 1786, 8°., 511 S. ) und „Regulamen exercerunku dla Regimentów koronnych Gwardyi I. K. Mci koronney y W. X. Lit.“, d. i. Exercier-Reglement für die Garde-Regimenter der Leibwache der königlichen Krone Polen und des Großfürstenthums Lithauen (ebd. 1786, 431 S., 8°.). [Zebrawski (Teofil). Bibliografija pismienictwa polskiego z działu Matematyki i Fizyki, d. i. Bibliographie des polnischen Schriftthums auf dem Gebiete der Mathematik und Physik (Krakau 1873, K. Mońkowski, gr. 8°.) S. 473, Nr. 1901, 1902 und 1903.] –