BLKÖ:Unger, Karl August von

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Unger, Karl
Nächster>>>
Unger, Ludwig
Band: 49 (1884), ab Seite: 75. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Unger, Karl August von|49|75|}}

11. Karl August von Unger (geb. zu Liebenau in Böhmen am 16. October 1832), Besitzer des landtäflichen Gutes Kleinrohosetz in Böhmen. Im Jahre 1877 Mitglied der Landesvertretung für dieses Königreich, als Abgeordneter des Wahlkörpers der Großgrundbesitzer, wurde er 1868 für seine Verdienste mit dem Ritterkreuze des Franz Joseph-Ordens ausgezeichnet und mit kaiserlichem Diplom ddo. 25. Juli 1872 in den österreichischen Adelstand mit dem Ehrenworte Edler von erhoben. Karl August von Unger ist seit 1. October 1861 mir Clementine geborenen Dreßler (geb. 5. Juli 1842) vermält, und stammen aus dieser Ehe: Clementine (geb. 13. Juli 1862) und Karl Milos (geb. 3. Jänner 1865). Wappen. In Blau ein goldbesäumter schwarzer Querbalken mit drei goldenen Sternen, oben ein goldener Doppeladler, unten drei aus dem Schildesfuße emporwachsende goldene Kornähren. Auf dem oberen Rande des Schildes ruht eine Krone, und auf dieser erhebt sich ein vorn blauer, hinten goldener Flug, belegt mit goldbesäumtem Querbalken, auf dem drei goldene Bienen hintereinander sichtbar sind. Die Helmdecken rechts blau, links schwarz, beiderseits mit Gold unterlegt. Devise: Recte favenda securitas. –