BLKÖ:Vacano, Emil

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Vacano, Anton von
Band: 49 (1884), ab Seite: 171. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Vacano, Emil|49|171|}}

1. Emil Vacano (geb. zu Klagenfurt in Kärnthen 1806, gest. zu Türnitz in Niederösterreich am 10. October 1877). Im Jahre 1848, in welchem er als Oberbergamtsassessor zu Stadt Steyr in Oberösterreich fungirte, wurde er im Wahlbezirke daselbst in den österreichischen Reichstag gewählt. In demselben vertrat er die Sache der Verfassung mit großem Freimuthe, war Referent über die Grundrechte im Constitutionsausschusse und Vorstand im Ausschusse für die Volks- und Staatswirthschaft. Zuletzt lebte er als Rechtsconsulent auf seiner Besitzung zu Türnitz bei St. Pölten, wo er auch im Alter von 71 Jahren starb. –