BLKÖ:Venus, Emil

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Venus, Michael
Nächster>>>
Venus, Moriz
Band: 50 (1884), ab Seite: 110. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Venus, Emil|50|110|}}

Noch sind bemerkenswerth[WS 1]:

1. Emil Venus. Derselbe machte 1864 den deutsch-dänischen Feldzug in Schleswig-Holstein mit. Er stand als Cadet-Führer bei der achtstündigen Batterie Nr. 9 von der Geschützreserve. Als letztere, am 8. März bei Veile in die Gefechtslinie berufen, im Galopp herbeieilte, stürzten beim Anfahren in die Position, wobei ein Graben passirt werden mußte, die Vorauspferde des dritten Geschützes. Um jede Verzögerung in der Entwickelung der Nachfolgenden Geschütze, der eigenen und der achtpfündigen Batterie Nr. 10 zu verhindern, springt Venus vom Pferde, hilft die gestürzten Pferde aufrichten, setzt sich auf eines derselben, bringt das Geschütz in die Position und nimmt daselbst entschiedenen Einfluß auf das richtige Laden der Geschosse und die Geschützbedienung. Als durch ein feindliches, vor dem achten Geschütz explodirendes Geschoß der Vormeister durch die ihm ins Gesicht und in die Augen geschleuderten Erdtheile momentan unfähig ist, zu richten, tritt Venus sogleich an dessen Stelle und versieht diesen Dienst so lange, bis der eigentliche Vormeister wieder sein Geschütz übernehmen kann. In solcher Weise eifert er durch sein Beispiel die Bedienungsmannschaft zu jener ruhigen Entschlossenheit an, welche der feindliche commandirende General selbst später anerkennend erwähnte. Cadet Venus erhielt die silberne Tapferkeitsmedaille erster Classe. [Der Kamerad. Illustrirter österreichischer Militär-Kalender für 1863 (Wien, J. Dirnböck, 8°.) S. 170.] –

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: bemerkenwerth.