BLKÖ:Vergottini, Antonio

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Vergottini, Nicolo
Band: 50 (1884), ab Seite: 116. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Vergottini, Antonio|50|116|}}

1. Ein Antonio Vergottini, der im achtzehnten Jahrhunderte lebte, war Canonicus der Kathedrale zu Parenzo und bischöflicher Kanzler. Er ist der Herausgeber nachstehender Schrift: „Memorie storiche delle sacre reliquie de’ SS. Martiri Mauro e Eleutherio della città e diocesi di Parenzo: assieme colla relazione delle funzioni fatte [117] li 25, 26 e 27 Maggio 1749 nell’occasione della loro translazione ed il panegyrico recitato nella stessa congiuntura del M. R. P. F. Giambattista M. a. Contarini dell’ordine dei Predicatori ec. raccolte dal Dr. D. Antonio Vergottini“ (Venezia 1749, Simone Occhi, 12°.), auch dieses Autors Vergottini Lebensskizze enthält das vorbezeichnete Werk von Stancovich im zweiten Bande unter Nr. 228. –