BLKÖ:Vergottini, Bartolomeo

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Verga, Karl
Nächster>>>
Vergottini, Antonio
Band: 50 (1884), ab Seite: 116. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Vergottini, Bartolomeo|50|116|}}

Vergottini, Bartolomeo (Geschichtsforscher, aus Parenzo in Istrien gebürtig, gest. 1801). Wir sind über den Lebens- und Bildungsgang dieses Forschers, der sich mit Studien über die Geschichte seines Geburtslandes Istrien beschäftigte und manches darauf Bezügliche veröffentlichte, leider nicht näher unterrichtet. In welchem Ansehen er bei seinen Landsleuten stand, läßt sich daraus entnehmen, daß er mehreren gelehrten Akademien als Mitglied angehörte, so jenen von Udine und Pirano, und daß vornehme Personen ihm die Ehre erwiesen, die Widmung seiner Werke entgegenzunehmen. Von seinen wissenschaftlichen Arbeiten und geschichtlichen Forschungen, welche ausschließlich sein Vaterland Istrien betreffen, sind uns bekannt: „Dell’antica Alvona o Albona d’oggidi e di un antro stalagmitico ivi scoperto l’anno 1796“, es ist dies ein Bericht, den Vergottini am 10. December 1796 an Cav. Giacomo Noni erstattet hat, und welcher in der „Istria“ 1849, S. 13 u. f. zum Abdruck gelangte; – „Breve Saggio di storia antica e moderna della città di Parenzo nell’Istria“ (Venezia 1796, Modesto Fenzo, 4°.), darüber erschien von dem Marchese Girolamo Gravisi aus Capodistria anonym die Gegenschrift: „Considerazioni apologetiche di un academico romano-sonzìaco e giustinopolitano sopra un Saggio di Storia della città di Parenzo“ (s. l. 1796), worauf Vergottini mit den „Riflessioni dell’autore del Saggio di storia della città di Parenzo academico di Pirano e d’Udine in risposta alle Considerazioni apologetiche di un academico romano-sonziaco e giustinopolitano“ (Venezia 1797, P. Salvioni, 4°.) erwiderte; – „Dei primi popoli e delle antichità romane dell’illustre città di Pota nell’Istria, ragguaglio storico.... dessunto da autori e documenti li più veridici“ (Venezia 1795, Mod. Fenzo, 8°.); – „Del piu vero primo titolo giurisdizionale dei vescovi di Parenzo nel distretto di Orsara. Dissertatione storico-critica“ (Venezia 1801, Giac. Costantini, 8°.), dem Cardinal Stefano Borgia gewidmet. Im Manuscript aber hinterließ Vergottini ein Werk über die Geschichte von Rovigno unter dem Titel: „Dell’antica origine vicende e stato di Rovigno“.

Dandolo (Girolamo). La Caduta della Repubblica di Venezia ed i suoi ultimi cinquant’anni. Studj storici (Venezia 1857, Naratovich, 8°.) appendice, p. 256. – Stancovich (Pietro). Biografia degli uomini distinti dell’Istria (Trieste 1828–1829, Marenigh, gr. 8°.) tomo II, Nr. 248.