BLKÖ:Wander, Florian

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Wanek
Band: 53 (1886), ab Seite: 57. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wander, Florian|53|57|}}

Erwähnenswerth ist übrigens auch Florian Wander, ein böhmischer Glasschnitzer, der zu Beginn: unseres Jahrhunderts, 1809, zu Meistersdorf unweit Böhmisch-Kamnitz seine Kunst ausübte. Im genannten Jahre arbeitete er für den Prämonstratenser-Chorherrn Gottfried Johann Dlabacz, den Verfasser des „Allgemeinen historischen Künstler-Lexikons für Böhmen“ sechs Glasstücke, die er meisterlich mit den schönsten und feinsten Blumen und Insecten auszierte. [Tschischka (Franz). Kunst und Alterthum in dem österreichischen Kaiserstaate geographisch dargestellt (Wien 1832, Fr. Beck’sche Buchhandlung, gr. 8°.) S. 406.]