BLKÖ:Weidmann, Paul

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Weidmann, Joseph
Band: 53 (1886), ab Seite: 272. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Paul Weidmann in der Wikipedia
GND-Eintrag: 119497921, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Weidmann, Paul|53|272|}}

Weidmann, Paul (dramatischer Schriftsteller, geb. in Wien 1746, gest. daselbst 1810). Der jüngere Bruder des berühmten Komikers Joseph [siehe den Vorigen], genoß er gleich diesem seine Ausbildung in Jesuitenschulen und widmete sich nach beendeten Studien dem Staatsdienste, in welchem er zuletzt die Stelle eines Officials im k. k. geheimen Chiffreamte bekleidete. Dieser Beruf ließ ihm Muße genug zu poetischen, vornehmlich aber dramatischen Arbeiten, deren er eine ansehnliche Zahl ernsten und komischen Inhalts schrieb, und von denen auch der größere Theil seinerzeit zur Aufführung gelangte. Wir führen sie hier in der chronologischen Folge, in welcher sie das Licht der Welt erblickten, an, ihre Titel sind: „Die Ueberraschung“. Originallustspiel in 1 Aufz. (Wien 1771); – „Anna Boulen“, Trauerspiel in 5 Aufz. (ebd. 1771); – „Usangui oder die Patrioten in China“, Trauerspiel (ebd. 1771); – „Dido“, Trauerspiel in 5 Aufz. (ebd. 1771); – „Pedro und Ines“, Trauerspiel in 5 Acten (ebd. 1771); – „Adelheid oder die Deutschen“, Trauerspiel in 5 Acten (ebd. 1772); – „Merope“, Trauerspiel in 5 Aufz. (ebd. 1772); – „Der Misstrauische“. Lustspiel in 5 Aufz. (ebd. 1772); – „Mostadhem oder der Fanatismus“, Trauerspiel in 53 Aufz. (ebd. 1772); – „Pizarro oder die Amerikaner“. Trauerspiel in 5 Acten (ebd. 1772); – „Die Schule der Freigeister“, Lustspiel in 3 Acten (ebd. 1772); – „Habubah oder die Eifersucht im Serail“, Schauspiel in 5 Acten (ebd. 1772); – „Der Gefühllose“, Lustspiel in 5 Acten (ebd. 1773); – „Der Geheimnissvolle oder der Contrast“. Lustspiel in 5 Acten (ebd. 1773); – „Die Mutter oder wie soll mau euch Mädchen erziehen!’“, Lustspiel in 3 Acten (ebd. 1773); – „Der Ungeduldige“, Lustspiel in 5 Acten (ebd. 1773); – „Der Schwätzer“, Lustspiel in 5 Acten (ebd. 1773); – „Die dankbare Tochter“, Originaldrama in 1 Act (ebd. 1773); – „Abdallah oder keine Wohlthat bleibt unbelohnt“, Originaldrama in 1 Act (ebd. 1773); – „Die Folter oder der menschliche Richter“, Originaldrama in 1 Act (ebd. 1773); – „Die Räuber oder die schwere Wahl“, Originaldrama in 1 Act (ebd. 1773); – „Der glückliche Schatzgräber“, Original-Singspiel (ebd. 1773); – „Der Podagrist“, Lustspiel in 5 Aufz. (ebd. 1774); – „Der Ehrgeizige, der es nicht sein will“, Lustspiel in 3 Acten (ebd. 1774); – „Der Stolze“, Lustspiel in 5 Acten (ebd. 1774); – „Die Erziehung“, Lustspiel in 5 Acten (ebd. 1775); – „Der Kuhhirt“, Lustspiel in 2 Aufz. (ebd. 1775); – „Das befreite Wien“, Originaldrama in 5 Acten (ebd. 1775); – „Johann Faust“, ein allegorisches Drama in 5 Acten (ebd. 1775); – „Der Esel in der Löwenhaut oder die zwei Freunde“, altdeutsches Lustspiel in 5 Acten (ebd. 1776); – „Der Eulenspiegel“, allegorisches Schauspiel in 5 Aufz. (ebd. 1776); – „Der Bettelstudent oder das Donnerwetter“, Lustspiel in 2 Acten (ebd. 1776); – „Der Leichtgläubige“, Lustspiel in 5 Acten (ebd. 1776); – „Der Fuchs in der Falle“, Lustspiel in 5 Acten (ebd. 1776); – [273] „Die schöne Wienerin“, Lustspiel in 5 Aufz. (ebd. 1776); – „Der Dorfbarbier“, Singspiel in 1 Act (ebd. 1801); – „Die Bergknappen von Freiberg oder Bürgertreue der Vorzeit“, Schauspiel in 4 Acten (ebd. 1801). Außer den vorstehenden, bei welchen uns die Jahreszahl ihres Erscheinens bekannt, sind noch zu nennen: „Stephan Fadinger oder der Bauernkrieg“, Drama; – „Die Jugendfehler“, Original-Lustspiel; – „Der Missbrauch der Gewalt“, Original-Lustspiel in 5 Acten; – „Peter der Grosse“, Schauspiel in 5 Acten; – „Der Selbstmord oder das unglückliche Lottospiel“, Drama in 1 Act; – „Soliman vor Wien“, Trauerspiel in 5 Acten; – dasselbe auch als Singspiel in 3 Acten; – „Tai und Schirick“, Lustspiel in 3 Aufz.; – „Die Ueberraschung“. Lustspiel in 1 Act; – „Der Phönix oder Prüfung des Herzens“, Lustspiel. Vorgenannte dramatische Arbeiten Weidmann’s erschienen auch in zwei Sammlungen, einmal als „Deutsche Original-Schaubühne“ in 5 Theilen (Wien 1775, Kurzböck, 8°.) und das andere Mal als „Sämmtliche theatralische Werke“ in 8 Bänden (Wien 177., Wallishausser, 8°.). Außer diesen Stücken schrieb Weidmann noch zwei epische Gedichte: „Karls Sieg“ (bei Mühlberg). Ein Heldengedicht in zehn Gesängen (Wien 1775, 8°.) und „Die Parochiade“. ein scherzhaftes Heldengedicht in drei Gesängen (Wien 1776) und „Charakteristische Satiren nach den Temperamenten gesammelt“ (Dessau und Leipzig 1784). Was nun seine dramatischen Arbeiten anbelangt, so fehlt es ihm nicht an Erfindungsgabe und gutem Willen, menschliche Schwächen zu geißeln, aber es mangelt ihm entweder die Zeit oder die Geduld, seine Pläne zu ordnen und seine Stücke zu feilen; übrigens, sobald er auf localem Boden steht, ist er sicherer, und wenn er Localthorheiten lächerlich machte, hatte er die Lacher meist auf seiner Seite, denn trotz der Mängel, an denen seine Stücke sammt und sonders leiden, waren sie doch zu seiner Zeit Lieblingsstücke der Wiener, wie ja schon die Menge derselben dafür spricht, denn Buchdramen zu schreiben, war damals noch nicht an der Tagesordnung. Selbst die „Biedermannschronik“, die sich kein Blatt vor den Wund zu kleben pflegt, nennt ihn einen Schriftsteller Wiens der besseren Classe, der für die Schaubühne verschiedene gute Stücke geliefert und sich durch andere nützliche Schriften um Geschmack und Lectüre verdient gemacht. In der Literaturgeschichte ist er trotz seiner zahlreichen Arbeiten total vergessen.

(De Luca). Das gelehrte Oesterreich. Ein Versuch (Wien 1778, von Trattner, 8°.) I. Bandes 2. Stück, S. 248. – Goedeke (Karl). Grundriß zur Geschichte der deutschen Dichtung. Aus den Quellen (Hannover 1859, Ehlermann, 8°.) Bd. II, S. 608, Nr. 301; S. 637, Nr. 196; S. 1070, Nr. 636.