BLKÖ:Wiesen, Franz

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Wiese (Lieutenant)
Band: 56 (1888), ab Seite: 42. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: 142852228, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wiesen, Franz|56|42|}}

5. Anklingend an den Namen Wiese ist jener des Franz Wiesen, des vormärzlichen Verlegers und Herausgebers des belletristischen Blattes „Der Spiegel“ in Pesth, in welchem ob der in Ungarn freier gehandhabten Censur sich im Vormärz manche Talente Cisleithaniens aus Wien und Prag ihr Stelldichein gaben, das jedoch im Ganzen seine Aufgabe unter den gegebenen günstigeren Censurverhältnissen nicht erfüllte. [Seidlitz (Julius Dr.). Die Poesie und die Poeten in Oesterreich im Jahre 1836 (Grimma 1837, 12°.) Bd. II, S. 133.] –