BLKÖ:Windisch-Grätz, Rainprecht

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 57 (1889), ab Seite: 54. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Windisch-Grätz, Rainprecht|57|54|}}

35. Rainprecht, ein Sohn Konrads II. von Windisch-Grätz, war der Erste, der sich Windisch-Grätzer von Walsdorf schrieb und den Wolfskopf im Wappenschilde seines Geschlechtes mit einer Kette um den Hals abbilden ließ, vermuthlich um sein Siegel von dem anderer Windisch-Grätzer, besonders aber eines gleichzeitig lebenden Rainprecht, der sich Windisch-Grätzer von Gamlitz nannte, zu unterscheiden. Er erscheint wiederholt beurkundet. –