BLKÖ:Winter, Ernst

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Winter, Erasmus
Band: 57 (1889), ab Seite: 79. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Winter, Ernst|57|79|}}

5. Ernst Winter (geb. zu Brünn in Mähren am 10. Jänner 1861). Er besuchte in seiner Vaterstadt die Volksschule, 1872–1880 das deutsche Gymnasium daselbst, beschäftigte sich aber nebenher aus eigenem Antriebe mit dem Studium der neueren Sprachen. 1880 begab er sich nach Wien und begann an der dortigen Hochschule das Studium der Rechtswissenschaften. Doch schon im nächsten Jahre kehrte er nach Brünn zurück, wo er die Zeitschrift „Satura“ begründete, welche neue Beiträge zur deutschen Literatur bringen sollte, aber wegen geringer Theilnahme schon 1883 ihr weiteres Erscheinen einstellen mußte. Von dieser Zeit ab widmete er sich ausschließlich literarischen Arbeiten und lebt als Schriftsteller in Brünn. Außer obiger Zeitschrift hat [80] er das Drama „Ein Wiedersehen“ (1881) herausgegeben. [Brümmer (Franz). Lexikon der deutschen Dichter und Prosaisten des neunzehnten Jahrhunderts (Leipzig 1885, Reclam jun., 12°.) Bd. II, S. 495.] –