BLKÖ:Wolf von Wachtentreu, die Freiherren, Genealogie

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
Band: 58 (1889), ab Seite: 2. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wolf von Wachtentreu, die Freiherren, Genealogie|58|2|}}

Zur Genealogie der Freiherren Wolf von Wachtentreu. Die Familie stammt aus Slavonien, wo der Großvater des Freiherrn Karl – des ersten Freiherrn in derselben – in der k. k. Grenz-Infanterie diente und 1780 als k. k. Hauptmann starb. Dieser hinterließ zwei Söhne Joseph und Johann. Ersterer diente gleichfalls in der kaiserlichen Armee, machte in derselben die Feldzüge gegen die Türken 1788 und 1789, dann gegen Frankreich 1792–1798 mit und starb 1799 als Grenadierhauptmann des Infanterie-Regimentes Nr. 36 zu Venedig.


Stammtafel der Freiherren Wolf von Wachtentreu.
N. N. Wolf, Hauptmann
† 1780.
Joseph, Hauptmann
† 1799.
N. N.

  Johann, Generalmajor,
später geadelt Wolf von Steineck
† 1825.
Karl Joseph Franz [S. 1],
1840 geadelt, 1856 Freiherr
geb. 3. September 1790, † 28. December 1875.
Anna geborene Matzak von Ottenburg
geb. 22. Juli 1800.
Karoline
geb. 10 Mai 1829,
vm. Hugo Matzak
von Ottenburg.

  Joseph [2]
geb. 21. August 1830, † 31. August 1871.
Gabriele Zdekauer von Treukron
geb. 4. März 1842,
wiedervm. Karl Ritter von Zdekauer.

  Anton [1]
geb. 29. December 1834,
3. Juli 1866.
Friedrich
geb. 1. Juni 1864.

  Karl
geb. 17. December 1865.

  Gabriele
geb. 25. März 1869.