BLKÖ:Wolf von Steineck, Johann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
fertig
Band: 58 (1889), ab Seite: 2. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wolf von Steineck, Johann|58|2|}}

Der jüngere Bruder, Johann, widmete sich ebenfalls dem Waffendienste, schwang sich zum Generalmajor empor, wurde wegen langjähriger ausgezeichneter militärischer Dienstleistung von Kaiser Franz I. in den österreichischen Adelstand mit dem Prädicat „von Steineck“ erhoben und starb kinderlos 1825.