BLKÖ:Wolff, Abraham Emanuel

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Wolff, Vincenz
Nächster>>>
Wolff, Achilles
Band: 58 (1889), ab Seite: 9. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wolff, Abraham Emanuel|58|9|}}

Noch sind folgende Träger dieses Namens anzuführen:

1. Abraham Emanuel Wolff. Derselbe lebte im 18. Jahrhunderte, war aus Böhmen gebürtig und prakticirte zuerst als Arzt in Prag. Von da durch den Fürsten [10] August Sulkowski nach Leszno in Polen gebracht, stand er wahrscheinlich als Arzt in dessen Diensten. In der Folge wurde er unter König August III. von Polen Generalstabsarzt der Armee des polnischen Reiches. Er ist Verfasser eines in Polen noch heute geschätzten Werkes, betitelt: „Traktacik o powietrzu morowem dla ludu polkiesko“, d. i. Kleiner Tractat von der Pest für das polnische Landvolk (Leszno 1756, 8°.); es war das erste in polnischer Sprache geschriebene Buch über diesen Gegenstand, das in populärer Weise die Krankheit, ihre Behandlung und Heilung beschreibt. Noch berühmter aber als Arzt wurde sein Sohn August Ferdinand Wolff (geb. 30. Mai 1768, gest, als allgemein beliebter Arzt in Warschau 5. Mai 1846). –