BLKÖ:Wolff, Achilles

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 58 (1889), ab Seite: 10. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wolff, Achilles|58|10|}}

2. Achilles Wolff. Er ist ein in Prag lebender Bautechniker der Gegenwart, der vornehmlich dem landwirthschaftlichen Bauwesen sich zugewendet und bereits einige Schriften in dieser Richtung veröffentlicht hat, so: „Der landwirthschaftliche Bau in seiner möglichst billigen und praktischen Gestaltung durch Anwendung englischer und belgischer Bauprincipien“, mit eingedr. Holzschn. (Prag 1863, Dominicus; 3. Ausg. ebd. 1867, gr. 8°.); – „Landwirthschaftlich-industrielle Brauhausanlagen auf herrschaftlichen Domänen und Gütern, deren billige Anlage und Reconstruirung“ (ebd. 1868, Dominicus, 8°.); – „Der Rindviehstall. Seine bauliche Anlage und Ausführung, sowie seine innere Einrichtung mit Rücksicht auf Zweckmäßigkeit und größtmögliche Kostensparniß u. s. w.“, mit Lithographien und vielen (eingedr.) Holzschnitten (Leipzig 1868, Seemann, gr. 8°.). –