BLKÖ:Wondraschek, Emanuel

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
<<<Vorheriger
Wondraschek, Anton
Nächster>>>
Wonsiedler, Joseph
Band: 58 (1889), ab Seite: 105. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wondraschek, Emanuel|58|105|}}

3. Ueber einen durch seine Geschicke bemerkenswerthen Emanuel Wondraschek, der 1850 Officier wurde, dann als solcher quittirte, die reiche Tochter des Prager Bürgermeisters Wanka heiratete, bei Verwaltung eines väterlichen Gutes in große Schulden gerieth, darauf bei Ausbruch des 1866er Krieges in Linz die Stelle eines Hauptmannes in einem Alpenjäger-Corps übernahm, nach dem Friedensschlusse entlassen, als Sänger zur Bühne ging, daselbst aber mit seinem Engagement Unglück hatte und endlich in seiner verzweifelten Lage sein eminentes Zeichentalent zu unerlaubten Zwecken benutzte und mit den Gerichten in Conflict gerieth, bis er durch den Tod seines Vaters wieder Erbe eines ansehnlichen Vermögens wurde, vergleiche das Neue Wiener Tagblatt, 1869, Nr. 56: „Ein bewegtes Leben“ und andere gleichzeitige Wiener Blätter.