BLKÖ:Worzikowský von Kundratič, Wappen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 58 (1889), ab Seite: 124. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Worzikowský von Kundratič, Wappen|58|124|}}

Wappen. Quadrirter Schild, 1 und 4: in Gold ein schwarzer Adler; 2: in Blau eine silberne Zinnenmauer, aus der ein goldener Löwe hervorragt, welcher in der rechten Vorderpranke eine silberne Kugel hält; 3: in von Schwarz und Silber schrägrechts getheiltem Felde ein ob der Schrägtheilung goldener, unten blauer Löwe, in der rechten Pranke Kornähren haltend, während die linke auf eine eiserne Pflugschar gestützt ist. Auf dem Schilde ruhen zwei Turnierhelme. Aus der Krone des rechten wächst der blau goldene Löwe des dritten Feldes mit den Kornähren und der Pflugschar; auf der Krone des linken steht ein offener von Roth und Silber schräggetheilter Flug, dem ein bloßer Arm, dessen Hand ein Schwert hält, eingestellt ist. Die Helmdecken: des rechten Helmes schwarz mit Gold, des linken roth mit Silber unterlegt. Devise: „V štěstí nepejchej, v neštěstí nezoufej“, d. i. Blähe Dich nicht auf im Glück, verzage nicht im Unglück.