BLKÖ:Wrbna-Freudenthal, Hynek von (Unterfeldherr)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 58 (1889), ab Seite: 178. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: [1], SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Wrbna-Freudenthal, Hynek von (Unterfeldherr)|58|178|}}

17. Heinrich (Hynek) lebte in der ersten Hälfte des [179] 16. Jahrhunderts; ein Sohn Johanns und der Dorothea von Raupova, widmete er sich, dem Zuge der Zeit folgend, dem Waffendienste. Als 1529 die Türken unter Soliman’s Führung Niederungarn mit ihren zahllosen Schaaren überströmend, gegen Wien rückten, dessen Belagerung sie am 24. September begannen, und die schlesischen Stände unter Herzog Joachim von Oppeln sich zur Abwehr rüsteten, wurde Heinrich von Wrbna zum Unterfeldherrn über die vier Kreisobersten aufgestellt. –