BLKÖ:Zawadzki, Johann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Nächster>>>
Zawadzki, Nicolaus
Band: 59 (1890), ab Seite: 219. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Zawadzki, Johann|59|219|}}

3. Johann Zawadzki (geb. in Galizien 1798, gest. zu Leipzig 1834). Er beendete seine Studien an den Schulen und der Universität in Lemberg und wurde zuletzt Advocat bei dem Appellationsgerichte in Warschau. Auf einer Reise starb er während seines Aufenthaltes in Leipzig im Alter von erst 36 Jahren. Er übersetzte Ewald Kleist’s schönes Gedicht „Der Frühling“ ins Polnische unter dem Titel „Wiosna“ (Lemberg 1822, 8°.), welches schon vor Zawadzki, nach Ramler’s Verballhornungen, Stockiewicz ins Polnische übertragen hatte. Die Ausgabe Zawadzki’s enthält nebst der Uebersetzung auch Vergleichungen mit der vorangegangenen Uebertragung und noch sonst kritisch-ästhetische Bemerkungen über das Gedicht. –