BLKÖ:Zierotin, Wappen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Biographisches Lexikon des Kaiserthums Oesterreich
korrigiert
Band: 60 (1891), ab Seite: 96. (Quelle)
[[| bei Wikisource]]
Zierotin in der Wikipedia
GND-Eintrag: {{{GND}}}, SeeAlso
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Linkvorlage für Wikipedia 
* {{BLKÖ|Zierotin, Wappen|60|96|}}

IV. Wappen. Senkrecht getheilt mit gekröntem Herzschild. Rechts: in Roth auf silbernem [97] Dreihügel ein links aufwärts schreitender gekrönter schwarzer Löwe mit ausgeschlagener rother Zunge und aufwärts geschlagenem Doppelschweif; der Löwe hält in den Vorderpranken einen goldenen Streitkolben; links: quadrirt, 1 und 4 in Gold ein einwärts gekehrter gekrönter schwarzer Löwe mit Doppelschweif; 2 und 3 in Roth ein schrägrechter silberner Balken, begleitet von zwei silbernen Lilien. Der gekrönte Mittelschild zeigt in Gold einen schwarzen Adler. Das alte Wappen sah wesentlich anders aus, denn Balbin in seinen „Miscellaneor.“ liber I, Decae secunda schreibt: „Domini de Zierotin utuntur aquila nigra in albo campo, per cujus medium linea flava.“