Benutzer Diskussion:Olivhill

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

How to contact me![Bearbeiten]

Falls es irgendwelche Anfragen, Probleme etc. gibt, kontaktiert mich bitte auf meiner Benutzerseite in der deutschen Wikipedia (Olivhill). (Please contact me on my German Wikipedia-usersite (Olivhill), if there are any questions, problems etc.)

ADB[Bearbeiten]

Hi Olivhill, wollte Dir nur mal danken, dass Du so fleißig bei der ADB mitarbeitest. Saubere Arbeit! Echt beeindruckende Arbeitsleistung. Schöne Grüße und hoffentlich weiter so, Longbow4u 15:48, 15. Feb. 2007 (CET)

Ich auch. Und ich hab einen Tipp in Sachen griechische Schrift für Dich: http://de.wikipedia.org/wiki/Benutzer:T.a.k./Altgriechische_Zeichen . Gruß, Jonathan Groß 17:51, 5. Apr. 2007 (CEST)
Bringt leider auch nix, auch hier bekomme ich nur Quadrate angezeigt. --Olivhill 18:23, 5. Apr. 2007 (CEST)
Schick mir eine Mail, dann schick ich Dir den Font :) Jonathan Groß 19:24, 5. Apr. 2007 (CEST)
Datei:Ter-Hell Berlin Malerei Kreuzritter-Leben im System 2.jpg
Abstrakte Kunst schmückt Deine Seite... in Ermangelung eines Blumenstraußes.

Großes, dickes Lob für die Mammut-Arbeit am Kaiser Wilhelm! Eine riesige Ladung POV-gewürzten Textes für Wikisource :) Gruß, Jonathan Groß 17:07, 4. Jul. 2007 (CEST)

Danke, auch wenn Mammut-Arbeit relativ, im Vergleich zum kompletten Band 28, ist. Trotzdem werde ich mir in Zukunft nur noch mittellange Texte (wie derzeit Friedrich Wilhelm IV, dann III...) vornehmen. Zum Schluß den Überblick zu behalten war doch ziemlich aufwendig. --Olivhill

Hast Du eigentlich immer noch das Problem, dass Du Klötzchen statt griechischer Buchstaben siehst? Jonathan Groß 20:14, 4. Jul. 2007 (CEST)

Das letzte Mal, als ich darauf achtete schon. Ist ja ein grundsätzliches Explorerproblem, was sich durch die Polytonisch-Vorlage löst, wenn sie denn von dem Autor eingesetzt wird. Ansonsten habe ich die Texte in Band 28, mit denen ich nicht weiter gekommen bin (da ich die Zeichen einfach nicht gefunden habe und auch nicht weiß, welche Ersatzzeichen ich dafür am besten einsetzen kann), als Korrekturproblem gekennzeichnet, in der Hoffnung, dass sich jemand der sich mit griechischer und in einem Fall sogar hebräischer Sprache auskennt, damit auseinandersetzt. Jedenfalls weiß ich jetzt, wenn ich z.B. in Wikipedia an manchen Stellen nur Quadrate sehe, was dahinter steckt. --Olivhill 00:01, 5. Jul. 2007 (CEST)

Wenn Du Hilfe brauchst, einen Gräzisten auf WS kennst du ja :) Jonathan Groß 00:06, 6. Jul. 2007 (CEST)

Geschichte der Berens in Riga[Bearbeiten]

250 KB sind zu viel! Kannst Du das Projekt vielleicht auf die neue Korrekturlesefunktion umstellen (seitenweise kopieren lassen)? 134.76.63.1 13:54, 19. Sep. 2007 (CEST) Sorry, vergessen anzumelden. Jonathan Groß 13:58, 19. Sep. 2007 (CEST)

Seitenweise finde ich unpraktisch. Was ist eine neue Korrekturlesfunktion. In der ADB hatte ich den Artikel zu Friedrich Wilhelm I mit 178 Seiten in mehrere Kapitel unterteilt. Das wurde zum Schluß zusammengefasst, deshalb habe ich das hier so gemacht. --Olivhill 14:00, 19. Sep. 2007 (CEST)

Die neuen Funktion geht so: Du legst die zentrale Textseiete Geschichte der Berens in Riga formal an wie immer, nur dass Du nicht den kompletten Text reinstellst, sondern die Einzelseiten als Vorlage einbindest. Die Einzelseiten werden auf einem Index:Geschichte der Berens in Riga zusammengestellt, so dass sie erreichbar sind. Eins von zahlreichen Beispielen ist das hier. Der Nachteil: Es ist etwas kompliziert aufzuziehen, für den Anfang. Aber ich helfe Dir gern. Der Vorteil: Man kann die Einzelseiten ganz normal und ohne schwierige Formatierung bearbeiten, und wir wissen ja beide, dass sich Seiten ab 150 KB kaum noch bearbeiten lassen. Jonathan Groß 14:17, 19. Sep. 2007 (CEST)

Also hier in der Staatsbibliothek geht das ganz gut. Ich mach das jetzt erstmal soweit fertig. Ich bin froh, dass ich das überhaupt so einigermaßen schaffe. In den nächsten Tagen schaue ich mir an wie das ganze umzustellen ist bzw. Du kannst das gerne auch machen. --Olivhill 14:23, 19. Sep. 2007 (CEST)

Klar, ich kann Dir gern helfen. Aber von wegen "ganz gut": Wenn ich auch nur eine Zeile entfernen und neu schreiben will, brauche ich 30 Sekunden. Das summiert sich dann beim korrekturlesen. Jonathan Groß 14:31, 19. Sep. 2007 (CEST)

Soweit ich das sehe bekommt man zum Schluß auch den ganzen Text auf eine Seite. Fürwahr die elegantere Lösung. Für heute habe ich aber diesbezüglich den Zincken dicke, wenn Du Lust hast kannst Du ja mit der Umstellung anfangen. Ich nehme mal auch die Vorlage "Inuse" raus. --Olivhill 14:54, 19. Sep. 2007 (CEST)

Vielen Dank für Deine Arbeit. Bis später. Jonathan Groß 14:55, 19. Sep. 2007 (CEST)

Ach ja auf meiner Ablageseite (Benutzer:Olivhill/Ablage) habe ich einen modifizierten Hilfstext zum Hochladen mit Communist abgelegt, weil mir der ursprüngliche Text zu chaotisch war mit der bitte um Meinug dazu auf Hilfe Diskussion:Laden von Büchern nach Commons. Vielleicht kannst Du dir das mal anschauen und entsprechende Kritik dran üben, bisher hält sich die Resonanz in Grenzen. --Olivhill 15:02, 19. Sep. 2007 (CEST)

Ich krieg das nicht hin. Gibt es da eine Anleitung oder ein Beispiel mit png-Bilder. Ich kann einfach nicht die nötigen Informationen aus den Seiten ziegen --Olivhill 13:09, 20. Sep. 2007 (CEST)

Sorry, das ich mich nicht eher gemeldet habe. Der Index ist jetzt angefangen. Du musst nur die restlichen Seiten aufzählen (wie vorgeführt), damit die Einzelseiten problemlos nacheinander abrufbar sind. Dann überträgst Du den Inhalt von Geschichte der Berens in Riga zu den Einzelseiten. Anschließend kontaktierst Du mich nochmal :) Gruß, Jonathan Groß 23:50, 21. Sep. 2007 (CEST)
Index ist fertig. Mit den übertragen habe ich angefangen. Das sieht ganz gut aus, vielen Dank (auch wenn ich nicht durchblicke wieso das jetzt klappt). Schau Dir das Mal an, falls auf die jeweilige Seiten noch Kategorien o.ä. eingetragen werden müssen, damit ich es für den Rest dann Richtig weiterführe. --Olivhill 16:15, 22. Sep. 2007 (CEST)
Freut mich. Das einzige, was noch fehlt, ist der Bearbeitungsstand auf jeder Seite. Siehst Du das Eingabefeld in der Mitte der Seiten beim Bearbeiten? Das ist die Kopfzeile. Da kannst du {{unkorrigiert}} o.ä. reinsetzen. Gruß, Jonathan Groß 14:45, 24. Sep. 2007 (CEST)
So wie auf Seite 45? --Olivhill 14:49, 24. Sep. 2007 (CEST)
Exakt! Jonathan Groß 14:50, 24. Sep. 2007 (CEST)
Übrigens: Wenn Du Redirects löschen lassen willst, setz den Löschen-Baustein vor das "#REDIRECT", sonst funktioniert es nicht. Jonathan Groß 16:34, 24. Sep. 2007 (CEST)

Ok. So die Seiten sind jetzt aufgeteilt, wobei das allerdings mit den Zusätzen und Berichtigungen eventuell noch korrigiert werden muss. Jetzt versuche ich die Zentralseite zusammenzubasteln --Olivhill 16:38, 24. Sep. 2007 (CEST)

Mir fällt grad auf, dass Du die SEiten doch falsch formatiert hast. Korrektur. Die Seitenzahl muss nicht rein, der Bearbeitungsstand in die Kopfzeile, nicht in den Body. Jonathan Groß 16:53, 24. Sep. 2007 (CEST)
Jetzt kommen wir zu dem Teil, der mich von Anfang an verwirrt hat. Wenn ich nun die Seite 104 korrigieren will zeigt mir der Browser diese Header-Informationen nicht an, sondern fängt direkt mit den Text an. Wie bekomme ich das alles im Bearbeitungsfenster angezeigt? --Olivhill 17:02, 24. Sep. 2007 (CEST)
Schau Dir bitte auch mal die Zentralseite an, bevor ich die restlichen Seiten einbinde, dass scheint auch nicht ganz zu stimmen. --Olivhill 17:10, 24. Sep. 2007 (CEST)
Bei mir wird immer alles angezeigt. Könntest Du einen Screenshot hochladen und zeigen, was du meinst? Jonathan Groß 17:45, 24. Sep. 2007 (CEST)
Ne, das geht von hier aus nicht. Die Rechner in der Staatsbibliothek lassen keine lokale Bearbeitungen zu. Aber der Inhalt ist lediglich wie folgt:
Der Druck dieses Buchs wird unter der Bedingung bewilligt, daß nach Abdruck und vor dem Debit desselben ein Exemplar davon für die Censur-Committee, eins für das Ministerium der Aufklärung, zwei für die öffentliche Kaiserliche Bibliothek, und eins für die Kaiserliche Akademie der Wissenschaften, an die Censur-Committee eingesandt werden.

:Riga, den 24sten Februar, 1812.

:::'''August Albanus,'''

::livländischer Gouvernements-Schuldirector und Ritter.
<noinclude>
</div></noinclude>

Im oberen Teil wird das Bild angezeigt. Wenn man sich beeilt und das Laden des Bildes durch die "Abrechen"-Taste verhindert ist mit etwas Glück noch der ganze Text da.--Olivhill 17:56, 24. Sep. 2007 (CEST)

Was ist unter dem Bild für ein Feld? Sind da zwei, ein kleins und ein großes? Komm doch mal in den Chat, dann können wir das besser klären. Jonathan Groß 18:19, 24. Sep. 2007 (CEST)
Das mit dem Chat ist möglicherweise hier auch gesperrt. Jedenfalls kann der Computer die Seiten nicht anzeigen. Nein nur ein großes Bearbeitungsfeld.--Olivhill 18:28, 24. Sep. 2007 (CEST)
Keine Ahnung was das ist. Um das zu klären, ist offenbar ein Chat oder Telefonat nötig. Jonathan Groß 18:43, 24. Sep. 2007 (CEST)
Nun, ich schau mir das mal zu Hause an oder probiere das so aus. Sonst bräuchte ich noch Deine Telefon#. Aber auch das kann ich erst von zuhause durchführen. --Olivhill 18:47, 24. Sep. 2007 (CEST)
You got mail :) Jonathan Groß 18:52, 24. Sep. 2007 (CEST)
So wie Du es jetzt machst, ist es prima. Gruß, Jonathan Groß 19:12, 24. Sep. 2007 (CEST)
Das Bearbeiten geht, wenn es auch etwas aufwendig ist. Hätte nicht gedacht, dass sich hinter meiner Hauptverwirrung ein Anzeigefehler verbirgt. --Olivhill 19:16, 24. Sep. 2007 (CEST)

Ich glaube ich bin jetzt erstmal fertig damit. Wirf doch bei Gelegenheit einen Blick darauf. - Schwierigkeiten macht die erste Hauptseite, die mit einer Überschrift beginnt. Ohne ein Zeichen zwischen Überschrift und Header scheint er die Überschrift-Formatierung nicht vorzunehmen. Ich hab da als Notlösung einen Unterstrich eingefügt. - Das die Header-Informationen im Bearbeitungsfesnter verschwinden sobald der Explorer das Bild geladen hat passiert bei mir zu Hause genauso. Dies scheint ein allgemeines Explorer-Problem zu sein und sollte vielleicht an einen Experten weiter geleitet werden. Denn sobald sich jemand unbedarft an die Editierung einer solchen Seite macht und diese abspeichert gehen diese Header-Informationen verloren. - Ich hätte den Text eigentlich, obwohl das Buch von 1812 ist, in das 18. Jahrhundert eingeordnet, da es zum größten Teil aus dieser Zeit erzählt. So, und nun viel Spass damit. --Olivhill 15:41, 25. Sep. 2007 (CEST)