Carl Küchler

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Carl Küchler
[[Bild:|220px|Carl Küchler]]
[[Bild:|220px]]
Carl Gottlob Friedrich Küchler
* 12. Januar 1869 in Stollberg
† 15. Mai 1945 in Stollberg
deutscher Privatgelehrter, Schriftsteller, Redakteur, Übersetzer und Lehrer
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116591951
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

Bücher[Bearbeiten]

Unselbstständige Veröffentlichungen[Bearbeiten]

  • Kreuz und quer durch Island. In: Die Gartenlaube (1892), Heft 13
  • Eine Besteigung der Hekla. Mit 5 Abbildungen nach Aufnahmen Verfassers. In: Globus. 89. Band (1906), Nr. 6, S. 85–89 USB Köln
  • Ein deutsches Heldenmädchen. In: Weser-Zeitung, Zweite Morgen-Ausgabe, Nr. 22948 (09.09.1910) USB Köln
  • Auf den brennenden Kratern der Hekla. In: Beilage zum Gemeinnützigen, Nr. 231–233 (02.–04.10.1913) USB Köln
  • Ein vergessenes Germanenvolk. Studien zur Geschichte und zum Volkstum der Färinger. In: Nord und Süd. 149. Band (1914), S. 149
  • Ein Notschrei aus Island. In: Weser-Zeitung, Zweite Morgen-Ausgabe, Nr. 24497 (20.11.1914) USB Köln
  • Germanentreue! In: Weser-Zeitung, Zweite Morgen-Ausgabe, Nr. 25503 (03.10.1917) USB Köln

Übersetzungen[Bearbeiten]