Dú heide noch der vogel sanc

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Rudolf von Neuenburg
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Dú heide noch der vogel sanc
Untertitel:
aus: Codex Manesse 22r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Digitalisat der Uni Heidelberg
Kurzbeschreibung:
Mit aufgelösten Lettern. Vergleiche auch Dú heide noch der vogel ſanc in originalen Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[22r]

Dú heide noch der vogel sanc·
kan an ir trost mir niht freude bringen·
dú mir dc herze vnd den lip hat betwngen·
das ich ir niht vergessen mac·
swie uil si gesingent mich dvnket ze lanc·
das bîten dur das verzage ich ich an gůten dingen·
da von mv̊s ich dur not sin vngesvngen·
von ir wan mir nie wib so nahe gelac·
swenne si wil so bin ich leides âne·
min lachen stat so bi svnnen der mâne·
doch was genv̊c gros min freude her von wane·