Daniel Ludwig Wallis

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Daniel Ludwig Wallis
[[Bild:|220px|Daniel Ludwig Wallis]]
[[Bild:|220px]]
* 19. April 1792 in Hameln
† 21. Februar 1836 in Lüneburg
Dr. jur., Obergerichtsprokurator und Notar in Lüneburg
In seiner Studienzeit in Göttingen Mitglied des Corps Hannovera
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 1031112987
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Der Göttinger Student, oder Bemerkungen, Rathschläge und Belehrungen über Göttingen und das Studentenleben auf der Georgia Augusta. Vandenhoeck und Ruprecht, Göttingen 1813 Google
  • Almanach der Georg-Augusts-Universität zu Göttingen für das Jahre 1821. Lüneburg 1821
  • Almanach der Georg-Augusts-Universität zu Göttingen für das Jahre 1822. Lüneburg 1822
  • Almanach der Georg-Augusts-Universität zu Göttingen für das Jahre 1823. Lüneburg 1823 Google
  • Juristische Zeitung für das Königreich Hannover. 1826 ff. (hrg. gemeinsam mit E. Schlüter)
  • Abriss der Reformations-Geschichte Lüneburg's und Beiträge zur Geschichte der Kirchen, Klöster, Capellen und Schulen der Stadt, auch Nachricht von den bislang allda gefeierten evangelischen Säcularfesten. Herold und Wahlstab, Lüneburg 1831 Google

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • [Todesanzeige] In: Juristische Zeitung für das Königreich Hannover, 11. Jg. 1836, S.64 Google