Lüneburg

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lüneburg
Lüneburg
Lunaeburgum, Selenopolis
Stadt in Niedersachsen; Hansestadt
Siehe auch Lüneburger Heide
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
Eintrag in der GND: 4036512-8
Weitere Angebote

Darstellungen und Lexikon-Artikel[Bearbeiten]

  • Abraham Saur: Die Statt Lüneburg, in: Theatrum Urbium. Warhafftige Contrafeytung und Summarische Beschreibung fast aller vornemen und namhafftigen Stätten. 1610, S. 116–118 HAB Wolfenbüttel
  • Johann Samuel Tromsdorff: Lüneburg, in: Accurate neue und alte Geographie von ganz Teutschland. 1711, S. 667–668 Google
  • Blumenbach: Lüneburg, in: Einige ältere vaterländische Kunstnachrichten, in: Neues vaterländisches Archiv, Jg. 1827, S. 144ff., hier: S. 154ff. Google
  • Heinrich D. Sonne: Lüneburg, in: Beschreibung des Königreichs Hannover. Band 5. Topographie des Königreichs Hannover. 1834, S. 525–555 Google
  • Karl Julius Weber: [Lüneburg], in: Deutschland, oder Briefe eines in Deutschland reisenden Deutschen. 4. Bd., 2. Auflage 1834, S. 165f. Google
  • Urban Friedrich Christoph Manecke: Topographisch-historische Beschreibungen der Städte, Aemter und adelichen Gerichte im Fürstenthum Lüneburg. Bd. 1. Celle 1858 TU Braunschweig

Geschichte[Bearbeiten]

  • Urban Friedrich Christoph Manecke: Kurze Beschreibung und Geschichte der Stadt Lüneburg. 1816 Google
  • Lüneburger Heimatbuch. Im Auftrage der Bezirkslehrervereine Lüneburg und Celle. Herausgegeben von Otto und Theodor Benecke, Harburg. C. Schünemann, Bremen 1914

Kirchen- und Klostergeschichte[Bearbeiten]

  • Ludwig Albrecht Gebhardi: Von dem Barfüsser St. Marienkloster zu Lüneburg, in: Johann Ludwig Gebhardi: Historisch-Genealogische Abhandlungen. 1767, S. 173–236 Google
  • Ludwig Albrecht Gebhardi: Kurze Geschichte des Klosters St. Michaelis in Lüneburg. [Entstanden 1771], Ausgabe 1857 Google
  • J. H. R. Janssen: Ausführliche Nachrichten über die sämmtlichen evangelisch-protestantischen Kirchen und Geistlichen der freyen und Hansestadt Lüneburg und ihres Gebiethes, sowie über deren Johanneum, Gymnasium, Bibliothek, und die dabey angestellten Männer. 1826 Google
  • Anton Christian Wedekind: Nekrologium Monasterii S. Michaelis. Aus dem Original, im Archive des Klosters S. Michaelis zu Lüneburg. 1833 Google
  • Lüneburgisches Kirchen-Gesang-Buch, nebst einem Gebet-Buche. 15. Auflage 1852 Google
  • Arnold von Weyhe-Eimke: Die Aebte des Klosters St. Michaelis zu Lüneburg: mit besonderer Beziehung auf die Geschichte des Klosters und der Ritterakademie', Celle 1862. Google

Schulgeschichte[Bearbeiten]

  • Receß betreffend die nähere Einrichtung der Ritteracademie zu Lüneburg. 1655, in: Landtags-Abschiede, und andere die Verfassung des Fürstenthums Lüneburg betreffende Urkunden, 2. Theil. 1795, S. 315–330 Google
  • Wilhelm Görges: Kurze Geschichte des Johanneums. Schulprogramm des Johanneums Lüneburg 1869 Google

Wirtschafts- und Sozialgeschichte[Bearbeiten]

  • Plan zur künftigen Einrichtung der Saline zu Lüneburg. 1797 Google
  • F. A. Senff jr.: Kurze historisch-technologische Beschreibung des Lüneburger Salzwerks, in: Bulletin des Neuesten und Wissenswürdigsten aus der Naturwissenschaft, der Oekeonomie…, Band 9, 3. Heft. November 1811, S. 197–262 Google
  • H. Ringklib: Der Gewerbebetrieb Lüneburgs in der Vergangenheit und Gegenwart. Parallele zwischen 1795 und 1860, in: Zeitschrift des Historischen Vereins für Niedersachsen, Jg. 1861, S. 321–342 Google

Stadtrecht[Bearbeiten]

  • Eines Edlen Rahts der Stadt Lüneburg revidirte Feuer-Ordnung In der Stadt Und Auff der Sültzen. 1724 GDZ Göttingen
  • Entwurf einer verbesserten Armenanstalt für die Stadt Lüneburg. 1777 Google

Buchdruck- und Buchhandelsgeschichte[Bearbeiten]

  • Johann Rist: Lobgesang Der Edlen Buchdrükker Kunst : Zu sonderbahren Ehren und belibten Gesallen Dem … Kunstreichen H. Johann Stern Dem Jüngern / Alß derselbe die Lehr-Jahre diser unvergleichlichen Kunst glüklich hatte zurükke geleget und nunmehr für ein Mitglied der hochgerühmten Buchdrukker Kunst/ ward auf und angenommen. 1652 HAB Wolfenbüttel

Bibliotheken[Bearbeiten]

  • Friedrich Karl G. Hirsching: Lüneburg, in: Versuch einer Beschreibung sehenswürdiger Bibliotheken Teutschlands. 2. Band 1787, S. 395–405 Google

Stadtarchiv Lüneburg[Bearbeiten]

Oberverwaltungsgericht Lüneburg[Bearbeiten]

Erzählungen[Bearbeiten]

  • Auguste von der Decken: Lüneburger Geschichten. Stuttgart [1883] ULB Münster

Sonstiges[Bearbeiten]

  • Wilhelm Friedrich Volger (Hrsg.): Die merkwürdigsten Begebenheiten in Lüneburg während der Jahre 1813 und 1814, berichtet von einem Augenzeugen. 1839 Google