Der verschmähte Seemann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: unbekannt
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Der verschmähte Seemann
Untertitel:
aus: Erotische Volkslieder aus Deutschland, S. 97
Herausgeber: Hans Ostwald
Auflage: 1. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: [1910]
Verlag: Eberhard Frowein
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Princeton-USA* und Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[97]

Der verschmähte Seemann

Ein Seemann, der im Hurenhaus erwacht,
In seinen Armen ruht die Hure.
Er hat sie gebraucht die liebe lange Nacht,
Ging auch das Geld dabei verloren.

5
Ja, die Dame, die er liebt, die pfiff ihm was,

Drum hat er sich ’ne Hure auserkoren
Und hat sie geliebt, die liebe lange Nacht,
Ging auch das Geld dabei verloren.

 Mitgeteilt von Max Koch, Magdeburg