Die Größe einer Billion

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Walther Kabel
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Die Größe einer Billion
Untertitel:
aus: Bibliothek der Unterhaltung und des Wissens, Jahrgang 1909, Fünfter Band, Seite 239
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1909
Verlag: Union Deutsche Verlagsgesellschaft
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Stuttgart, Berlin, Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Die Größe einer Billion.pdf
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]
Editionsrichtlinien:
  • Als Grundlage dienen die Wikisource:Editionsrichtlinien.
  • Als Tausendertrennzeichen (ab fünf Stellen), in der Vorlage ein Komma, wird der Punkt benutzt.


[239] Die Größe einer Billion anschaulich zu erklären, was schon oft versucht worden, ist auf folgende Art möglich.

Jemand fragte, wie lange man wohl fortzählen müßte, um auf eine Billion zu kommen. Die Antwort setzte die ganze Gesellschaft in Erstaunen, denn sie lautete: Neunzehntausend Jahre! Wenn man, der Erfahrung gemäß, eine Minute braucht, um von eins bis hundert zu zählen, so kommt man in einer Stunde auf 6000, folglich in einem Tage von vierundzwanzig Stunden auf 144.000 in einer Woche von sieben Tagen auf 1.008.000, in einem Jahre von zweiundfünfzig Wochen auf 52.416.000. Es ergibt sich also, daß man erst in neunzehntausend Jahren auf 995.903.000.000 kommen würde, eine Zahl, die immer noch keine volle Billion ausmacht. Dabei müßte man unausgesetzt Tag und Nacht fortzählen und die großen Zahlen ebenso geschwind wie die kleineren aussprechen können.

W. K.