Die Liebe im Todtenreiche

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Johann Gottfried Herder
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Die Liebe im Todtenreiche
Untertitel:
aus: Zerstreute Blätter (Sechste Sammlung) S. 52
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1797
Verlag: Carl Wilhelm Ettinger
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Gotha
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Google und Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
De Zerstreute Blätter VI (Herder) 107.jpg
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite


[52]

 Die Liebe im Todtenreiche.

Ueber den Grüften seh’ ich so oft verschlungene Hände;
     Amor und Psyche knüpft schweigend ein ewiger Kuß.
Wohnet Lieb’ in der Gruft? und birgt die Asche der Todten,
     Wenn sie die Urne vereint, Funken vom ewigen Strahl?

5
„Wanderer, lies. Nur Eine Fackel erleuchtet den Orkus;

     Mächtige Lieb’ allein fand ein Elysium sich.
Drücke sterbend die Hand mit deiner Geliebten zusammen;
     Alles trennet der Tod; Liebende ziehet er nach.“