Die araner mundart/Wörterbuch/ç

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
« Wörterbuch/x Die araner mundart Wörterbuch/l̄ »
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern).

ç

çēd, „erster“, chéad, céad, aus cét; Z.-E. 307, St.-B. 77, W. 421, Atk. 580. – Vgl. ḱēd-ȳn unter ȷē.

çeŕə, „vier“ [als adj.; – vgl. ḱȧhŕ̥], cheithre, ceithre, aus cethri; Atk. 582, W. 421. – çeŕə fīd. „Achtzig“.

çīm, „sehe“, dochím, Keat., aus atchimm, atchiu, adciu, Z.-E. 431, 429, St.-B. 85, 9, W. 345, Atk. 550; fiəxĭm, „sehe, sehe zu, prüfe“, féachaim, aus féchaim, W. 538;[1] vgl. Atk. 632; feḱĭm, „sehe, nehme wahr“, faicim, feicim, aus feccim, W. 538, 345. – Vgl. feḱāl, fešḱń̥c, fiəxń̥c, afr̥k, bŕȧn̄ū, raiərk.

imp. regelmässig von feḱĭm und fiəxĭm; praes. orthotoniert: 1. çīm, feḱĭm, fiəxĭm. 2. etc. çīn̄ tū, feḱn̥̄ tū, fiəxn̥̄ tū etc.; enklitisch fiəxĭm, feḱim etc.; perf. orthoton. sing. 1. xon̄iḱəs [vgl. St.-B. 148]; xøn̄iḱ mē, sehr selten das in Galway fast allein gebrauchte hæn̄iḱ mē, hæniḱ mē, 2. etc. xøn̄iḱ tū etc., enkl. fakə mē etc.; ȷ iəxəs und ȷ iəx mē etc., orthoton. und enkl.; fut. und kond. regelmässig von feḱĭm und fiəxĭm; pass. praes. orthotoniert çītr̥, feḱtr̥, fektr̥, fiəxtr̥, enkl. feḱtr̥, fektr̥, fiəxtr̥; fut. orthoton. çīfr̥, feḱfr̥, fiəxfr̥, enkl. feḱfr̥, fiəxfr̥; kond. selten çīfŭī [nur orthotoniert], meist ȷ iəxfŭī, ȷ eḱfŭī; perf. orthoton. xøn̄iḱū, fəḱū,[2] fiəxū, enkl. feḱū, fiəxū [fakəs, orthoton. und enkl., nur von geistererscheinungen gebraucht].[A 1]

« Wörterbuch/x Die araner mundart Wörterbuch/l̄ »
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern).

Anmerkung des Autors[Bearbeiten]

  1. S. 178 z. 7 „nur von geistererscheinungen gebraucht“: „Auch sonst“. Pedersen.

Anmerkungen (Wikisource)[Bearbeiten]

  1. Féachaim „ich schaue, gucke“ ist normalerweise als ein ganz anderes Verb als chím/feicim „ich sehe“ betrachtet.
  2. Sic; feḱū