Die ich mir ze frowen hatte erkorn

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Reinmar der Alte
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Die ich mir ze frowen hatte erkorn
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 107v und UB Heidelberg 108r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 12. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg und UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
Mit aufgelösten Lettern. Vergleiche auch Die ich mir ze frowē hatte erkoꝛn in Originallettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[107v]

Die ich mir ze frowen hatte erkorn·
da vant ich niht wan vngemach·
was ich gůter rede han verlorn·
ia die besten die ie man gesprach·
si was endelichen gůt·
nieman konde si von lúge
gesprochen han· ern hette als ich getrúwen mv̊t·

Kem ich nv von dirre not·
ich enbegvnde es niemerme·
volge ichs lange es ist min tot·
ia wen ich michs gelǒben wil es tůt ze we·
owe leider ich enmag·
swenne ich mich von ir scheiden mv̊s
dast an minen froͤiden mir ein angeslicher tag·

Mich wunderet sere wie dem si·
der vrǒwen dienet vnd dc endet an der zit·
da ist vil gv̊t gelúke bi·
owe dc mir der selden nieman eine git·
warzv̊ sol ein vnsteter man
dc was ich ê· nv bin ichs niht·
ǒch enwart ichs niemerme sit ich dienen [108r] ir began·

Vroͤide vnd alle selikeit·
het ich genv̊g der mich si niht wan liesse sehen·
mir enmag ein herzeleit·
noh grosse liebe niemer ane si beschehen·
svst vnd so swie ich danne mag·
so lebe ich als ein ander man
dc ich dú zit vertribe vnd etlichen sweren tag·

Ich weis manigen gv̊ten man·
an dem ich nide dc in so gerne siht·
dvrh dc er wol sprechen kan·
doch troͤste ich mich des einen si engehoͤret niht·
vnd engetet dis lange iar·
wil si aber eines rede vernemen
so liegent si alle vnd han ich war·