Die mir in dem winter froͤide hant benomen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Walther von der Vogelweide
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Die mir in dem winter froͤide hant benomen
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 142r und UB Heidelberg 142v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 12. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg und UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
Mit aufgelösten Lettern. Vergleiche auch Die mir in dē wīt̾ froͤide hant benom̄ in Originallettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[142r]

Die mir in dem winter froͤide hant benomen·
si heissen wib si heissen man· disú svmerzit·
dú mv̊s in bas bekomen·
ǒwe dc ich niht vlůchen kan·
leider ich en kan niht mere
wan dc verbel wort vnselig· neina dc were al zesere·

Zwen herzekliche fluͤche kan ich ǒch·
die flůchent nach den willen min·
hv́re mvͤzens beide esel vnd den gǒch·
hoͤren ê si enbissen sin·
we im danne den vil armen·
wesse ich ob sis noh gerúwe·
ich wolde mich dvr got erbarmen·

Herren vnd frúnt nv helfent an der zit·
dc ist ein ende es ist also·
ich enbúte ú minen minneklichen strit·
ia enwirde ich niemer rehte vro·
mines herzen tiefiv wunde dú mv̊s iemer offen stan·
es enkv́sse [142v] mich mit frúndes mvnde·
mins herzen tiefú wunde dú mv̊s iemer offen·
si enheile es vf vnde vz von grunde·
mins herzen tiefú wunde· div mv̊s iemer offen sten·
sine werde heil von hiltegvnde·