Diskussion:Topographia Hassiae

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Hallo Piloso, du kannst gelb markierten Bilderseiten auf fertig setzen. Guck aber bitte mal rein, dass ich da keinen Fehler gemacht habe. --9xl 20:45, 23. Okt. 2009 (CEST)

Mache ich, nach und nach, oder ist es eilig? --Piloso 08:52, 24. Okt. 2009 (CEST)
Nein, eilt nicht. --9xl 19:34, 24. Okt. 2009 (CEST)

So, ich bin durch. Es hat doch länger gedauert, als ich dachte. Wenn ich das richtig sehe, kann ich jetzt nach euren Regeln nichts mehr machen. Wie geht es jetzt weiter? --84.176.34.37 08:11, 30. Nov. 2009 (CET)

Piloso? Du warst nicht angemeldet. Ja, du kannst nur noch den Bearbeitungsstand der Ortsartikel auf den Stand der enthaltenen Seiten bringen. Ich werde die Seiten weiter korrigieren. Nur dummerweise habe ich gerade ein anderes Projekt angefangen ;-) --9xl 10:28, 30. Nov. 2009 (CET)
Ich dachte, ich sei dauerhaft angemeldet. An den Ortsartikeln ist ja nicht wirklich was zu tun, da werde ich mich nach Niedersachsen orientieren. Zu den übrigen Bildern: Adolfseck kenne ich, das liegt bei Bad Schwalbach. Was mit dem Bild von Offenbach geschieht, wenn es keinen Artikel Offenbach gibt, kann ich mir noch nicht vorstellen. --Piloso 07:37, 1. Dez. 2009 (CET)
Bei den Ortsartikeln wäre bspw. zu kontrollieren, dass die Seitenzusammenstellungen und -übergänge korrekt sind.
Danke für den Tip zu Adolfseck. Meine Idee war, dem System einige Zeit zum indizieren zu geben und dann nach den Begriffen zu suchen. Bei Merians "variabler" Rechtschreibung kann das natürlich auch schiefgehen.
Zur Hauptseite Topographia Hassiae, ich bin noch immer nicht so recht zufrieden mit der Gestaltung. Hast Du eine Idee? --9xl 09:54, 1. Dez. 2009 (CET)

Vielleicht. Das ganze Vorwort auf die Hauptseite zu setzen, ist vllt. doch nicht so gut. Man sollte versuchen, die einzelnen Teile, bzw. die Struktur, des Werks auf der Hauptseite abzubilden so wie das ja auf der Indexseite gemacht wurde. Ich habe gesehen, Du hast einen Artikel "Pfalz" erstellt, den findet kein Mensch wenn er nicht irgendwo in einer Art Inhaltsverzeichnis erscheint. Oder so ähnlich. --Piloso 08:24, 5. Dez. 2009 (CET)

Du hast immer ganz brauchbare Ideen. Ich werde mir das in einer ruhigen Stunde vornehmen. --9xl 20:14, 6. Dez. 2009 (CET)

Adolfseck wird bei Idstein erwähnt. --Piloso 08:18, 24. Dez. 2009 (CET)

Ich wusste, dass ich es irgendwo gesehen habe. Hab gesucht, aber nichts gefunden - komisch. --9xl 11:22, 24. Dez. 2009 (CET)
Vielleicht weil es "Adophseck" geschrieben war. --Piloso 07:57, 26. Dez. 2009 (CET)

Hallo 9xl. Nun geht es ja gut voran und es ist absehbar, dass Du auch nichts mehr machen kannst. Wie geht das dann weiter?

Ich habe beschlossen, alle fertigen Seiten noch einmal zu überfliegen, es sind uns da doch ein paar Fehler durchgerutscht. Dann möchte ich im Skriptorium um Hilfe für die übrigen Seiten bitten. --9xl 18:53, 11. Jan. 2010 (CET)

Bilderliste[Bearbeiten]

Beim Teilen der Bildtafeln fiel mir auf, dass manche Abbildungen nicht so einfach zu Artikeln zugeordnet werden können. Deshalb habe ich diese Liste (hoffentlich) aller Einzel-Abbildungen erstellt. Die Idee ist, Bilder die in Ortsartikel eingebaut wurden, hier zu löschen. Nach Erstellen aller Ortsartikel sieht man, was übrig bleibt und man kann gezielt suchen, zu welchem Artikel die restlichen evtl. passen. --9xl 10:46, 25. Okt. 2009 (CET)

  • erledigt


Fragen zur Transkription[Bearbeiten]

Ich habe mich jetzt mal getraut, mit den noch unfertigen Seiten anzufangen, aber wie befürchtet habe ich dazu noch ein paar Anfaenger-Fragen:

  1. Wie schon jemand im Skriptorium bemerkt hat, ist "&" stehengeblieben und nicht zu "et" transkribiert worden. Ich habe dazu auch keine Regel gefunden; in den Topographia Germaniae-Richtlinien steht gar nichts dazu, und in den allgemeinen Wikisource-ER ist nur festgelegt, dass "&c" zu "etc." wird, was aber mit einem "&" ohne "c" passieren soll, wird nicht erwaehnt. Ich persoenlich wuerde das "&" zu "et" transkribieren, jedenfalls fuer die Topographia Germaniae, wo es ja in lateinischen Textteilen vorkommt (in spaeterer Zeit und in deutschen Texten natuerlich nicht unbedingt ;-) ). Was meinen denn die "gestandenen" Topographia-BearbeiterInnen dazu? Wir sollten die Frage am besten fuer alle Topographien gleich regeln und in die ER aufnehmen, oder?
  2. In den Topographia-ER steht, dass I/J nach Lautwert transkribiert werden, in den allgemeinen ER steht dazu als Begruendung, dass die beiden Buchstaben in Fraktur nicht unterscheidbar sind. Auf Seite 6, letzte Zeile, ist - vermutlich aufgrund dieser Regel - ein in Antiqua gesetzter "Iacobus" zu "Jacobus" transkribiert worden, auf Seite 7 ein "Ioan." (=Johannes) dagegen als "Ioan." stehen geblieben. Die hier verwendete Antiqua hat ein "J", wie man z.B. auf Seite 6 an "Julii Caesaris" sieht - daher gibt es in den Antiqua-Teilen ja eigentlich keinen Grund, nach Lautwert zu transkribieren, oder? Dann wuerde ich aus dem "Jacobus" wieder einen "Iacobus" machen, ok? Sollte man hier vielleicht auch die Topographia-ER noch praezisieren?
  3. Das Druckbild ist ja ziemlich "eng", und man sieht nicht immer so genau, wo ein neues Wort anfangen soll und wo nicht. Auf Seite 8 ist einmal "zuverwundern" so zusammengeschrieben transkribiert, gleich in der naechsten Zeile "zu finden" aber in zwei Woertern. Meine ollen Augen koennen da keinen Unterschied im Original ausmachen, fuer mich gehoeren die beiden Faelle gleich behandelt. Aber wie? Beide zusammen oder beide auseinander?
  4. Meine ollen Augen sind anscheinend wirklich oll, aber ich kann in den ER nirgends die Festlegung finden, wie die Antiqua-Teile umgesetzt werden. Fuer euch ist das vielleicht "eh klar", aber sollte man das nicht fuer arme AnfaengerInnen wie mich reinschreiben?

Gruss, --Nika 21:12, 7. Feb. 2010 (CET)


Hallo Nika,

über allem schwebt ja der große Grundsatz: Die Transkription folgt dem Original, wie das zu Beginn der allgemeinen Editionsrichtlinien (ER) etwas feiner formuliert ist. Die ER regeln nur die Ausnahmen, die aus verschiedenen Gründen gemacht werden müssen oder sollen.

  1. Fachlich kann ich dazu nichts sagen, weil ich kein Latein kann; und Benutzer:Piloso, die den größten Teil der Transkription hier besorgt hat, auch nicht (siehe Benutzer Diskussion:Piloso#Merian Hassiae Punkt 4). Ich habe das & stehen lassen wo es stand, weil dazu nichts in den ER steht. In den Topographia-ER steht: Abkürzungen werden aufgelöst, und ich meine, dass dieser Fall dort auch gelistet werden sollte (natürlich nur in lateinischen Textpassagen).
  2. Ich denke, das ist in den Topographia-ER einfach ungenau formuliert. In den allgemeinen ER steht es präzise und warum. Der Jacobus auf Seite 6 ist demnach ein Fehler und sollte korrigiert werden. Ich habe diesen Punkt aus den Topographia-ER gelöscht.
  3. Wenn Du an dem Projekt weiter arbeitest, wirst du sehen dass manchmal der gleiche Begriff im selben Satz unterschiedlich geschrieben wird. Unsere Vorstellungen von einer festgeschriebenen Ortographie sind hier einfach nicht anwendbar, und das irgendwie zu regeln oder zu normalisieren widerspricht eigentlich dem großen Grundsatz oben. Nach meiner Meinung kann das nur nach Augenschein gemacht werden. Aber das ist nur meine Meinung.
  4. Stimmt! Meine vermutlich auch nicht jüngeren Augen haben nichts allgemein gültiges dazu gefunden, obwohl es allgemein so gehandhabt wird wie hier. Es taucht nur in verschiedenen projektspezifischen ER auf. Ich habe es deshalb in den Topographia-ER ergänzt.

Weitere Fragen immer gerne hier. --9xl 14:40, 8. Feb. 2010 (CET)

Vielen Dank für die Auskünfte und die ER-Änderungen. Den Jacobus habe ich jetzt zum Iacobus gemacht. Das mit der "unregelmäßigen Orthographie" ist mir sogar schon nach zwei Seiten aufgefallen ;-) ... ich wollte die beiden Fälle ja auch nicht aus irgendwelchen heutigen Normierungsgrundsätzen heraus gleich behandeln, sondern eben deshalb, weil sie für meine Begriffe in der Vorlage gleich aussehen ... und zwar eigentlich zusammengeschrieben. Also habe ich gemäß dem hehren obersten Grundsatz das "zu finden" nun auch zusammen geschrieben. Das "&" lasse ich natürlich erstmal, wie es ist. Vielleicht äußert sich ja noch jemand dazu. --Nika 23:50, 8. Feb. 2010 (CET)


Noch eine Frage: In den Texten sind noch die ursprünglichen Zeilenumbrüche enthalten. Die werden zwar von der Wiki-Software ignoriert und nicht dargestellt, aber wenn man auf "Seite bearbeiten" geht, sieht man, dass sie da sind (erst recht, wenn man sich den Text aus dem Bearbeiten-Modus mal in einen Editor kopiert, der die Zeilenumbrüche anzeigen kann). Wolltet ihr die urspünglichen Zeilenumbrüche auf diese Weise absichtlich "irgendwie unsichtbar" erhalten? Bei anderen Texten sind, soviel ich sehe, in der Regel die Zeilenumbrüchen nicht mehr vorhanden. Ich denke, sie könnten evtl. auch stören, wenn man den Quelltext mal für irgendwelche anderen Anwendungen benutzen will. Kurzum: Sollen diese einfachen Zeilenumbrüche aus irgendeinem Grund erhalten bleiben, oder können bzw. sollten sie raus? --Nika 23:36, 11. Feb. 2010 (CET)

Nur zur Info: Das macht nicht die Wiki-Software sondern das ist eine HTML-Eigenschaft: Einfache Zeilenschaltungen werden nicht dargestellt.
Einige Mit-Arbeiter haben sich seit einiger Zeit angewöhnt, die Zeilenstruktur der Vorlage zu erhalten, weil wir glauben dass dadurch das Korrekturlesen erleichtert wird. Auch ich glaube fest daran: ich verliere nicht so leicht den Zeilenbezug und verheddere mich weniger häufig. Nach dem Korrekturlesen sind sie zwar überflüssig, aber ich sah bisher auch keinen Grund sie dann zu entfernen. Denn wie gesagt, der Browser stellt es dar wie gewünscht, da es HTML-konform ist. --9xl 11:29, 12. Feb. 2010 (CET)
Ok, dann lass ich die Zeilenumbrüche, wie sie sind, mach mir aber auch keinen Kopf, wenn ich zufällig mal einen lösche. Wenn man irgendwann mal merkt, dass sie für andere Zwecke stören, kann man sie ja immer noch löschen. Wegen dem "&" hab ich jetzt mal hier nachgefragt - wenn's keine Einwände gibt, werde ich das demnächst einfach noch in die Editionsrichtlinien einfügen. --Nika 22:15, 15. Feb. 2010 (CET)
Das "demnächst" hat ein bisschen gedauert, aber jetzt hab ich das "& => et" in die Editionsrichtlinien eingetragen. Und werde gleich mal anfangen, es in Topographia Hassiae umzusetzen. Kann aber vielleicht auch ein bisschen dauern ... --Nika 21:55, 26. Feb. 2010 (CET)
Ging jetzt doch schneller als befürchtet, die "&" hielten sich in überschaubaren Grenzen. Ich hoffe, ich hab sie alle erwischt. --Nika 23:35, 26. Feb. 2010 (CET)

Fertig?![Bearbeiten]

So, wenn ich nichts übersehen habe, bin ich mit dem Rest jetzt durch und möchte die Ehre, die ganze "Topographia Hassiae" auf "fertig" zu stellen, einem der Haupt-Bearbeiter überlassen. ;-) Meine Achtung vor euch ist während der doch recht zeitaufwendigen Arbeit noch gestiegen! Die Beschriftungen in den Stichen habt ihr wohl absichtlich nicht transkribiert? Teilweise ist das ja nicht nur der Name des Orts, sondern eine ganze Bildlegende, z.B. hier: T15 Frankfurt

Ein paar Sachen bezüglich der Transkription sind mir unterwegs aufgefallen, die man vielleicht in die Editionsrichtlinien aufnehmen könnte?

Sicherheitshalber frage ich aber bei allen drei Sachen noch in der Auskunft nach. --Nika 17:57, 29. Mär. 2010 (CEST)

Du solltest das Projekt auf fertig setzen, ich werde es nicht tun. Benutzer:Piloso, der die Ehre wohl gebühren würde, weil sie die Erstkorrektur der weitaus meisten der grausigen OCR-Seiten erledigt hat, war schon eine ganze Weile nicht mehr hier. Es liegt bei dir.
Gerade bei diesem Bild von Frankfurt habe ich mir das überlegt, denn das Bild enthält ja noch andere Beschriftungen außer der im Kasten rechts. Wie will man das machen? Ich habe dann entschieden: Bild bleibt Bild. Aber du magst gerne anders entscheiden.
Zu deinen Fragen kann ich leider garnichts sagen. -- mfg --9xl 14:14, 30. Mär. 2010 (CEST)
Bevor wir uns kloppen, hab ich's nun auf "fertig" gesetzt - dass ich dabei nicht angemeldet war, war ehrlich ein Versehen, ist ja aber gar nicht so schlecht, dadurch war's offiziell jemand "Neutrales" ;-). Aus der Projektliste habe ich es auch gelöscht; gibt's noch weitere Listen? Mit der Entscheidung "Bild ist Bild" kann ich durchaus leben. Gruß, --Nika 20:19, 31. Mär. 2010 (CEST)

1. Ausgabe?[Bearbeiten]

Gibt es irgendwo ein Digitalisat der ersten Ausgabe? Welche Unterschiede bestehen zwischen der ersten Ausgabe (1646) und der zweiten Ausgabe (1655)? Gibt es noch weitere Ausgaben? Wäre schön, wenn jemand diese Fragen beantworten könnte. --93.194.168.16 20:23, 25. Nov. 2012 (CET)

Ein Digitalisat der Ausgabe 1646 ist uns nicht bekannt. Diese Ausgabe hatte 91 Seiten, die Ausgabe 1655 hatte 151 Seiten. Es erschien 1655 auch ein Nachtrag zur ersten Ausgabe, der hatte 64 Seiten. Das lässt auf erhebliche Änderungen und Ergänzungen schließen. Es erschien wohl 1685 ein unveränderter Nachdruck der 2. Auflage. In neuerer Zeit gab es mehrere Faksimile-Nachdrucke, die Vorlage unserer Transkription ist ein Nachdruck von 1959. --9xl (Diskussion) 21:20, 25. Nov. 2012 (CET)