Do ich das gruͤne lǒb erſach

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Reinmar der Alte
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Do ich das gruͤne lǒb erſach
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 103v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 12. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Do ich das gruͤne lǒb ersach mit aufgelösten Lettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[103v]

Do ich das gruͤne lǒb erſach·
do lies ich vil der ſwere min·
vō einē wibe mir geſchach·
dc ich mv̊s iemer mere ſin·
vil wūneklichē wol gemv̊t·
es ſol mich alles dvnken gůt·
ſwas ſi mir tůt·

Ich ſach vil wūneklichē ſtan·
die heide mit de blv̊mē rot·
der viol der iſt wol getan·
deſ hat dú nahtegal ir not·
wol vb̾wūden dú ſi twanc·
zergangē iſt d̾ wint̾ lanc·
ich hoꝛte ir ſanc·

Si ſchiet vō ſoꝛgē minen lib·
dc ich dekeine ſwere han·
wan ane ſi vier tvſēt wib·
dien hetenſ alle niht getan·
ir gvͤte wendet minú leit·
ich han ſi mir ze frúnde bereit·
ſwaſ ieman ſeit·

Mir enmac niht leides widerſtan·
des wil ich gar an angeſt ſin·
ergat eſ als ich willē han·
ich lege ſi an den arn min·
dc mir der ſchonē wurde ein teil·
dc duhte mich ein michel heil
vn̄ were ǒch geil·

Das ich ir ſo holdes h̾ze trage·
dc iſt in ſvmelichē leit·
dar vmbe ich niemer ſo v̾zage·
ſi v̾lieſent alle ir arbeit·
waſ hilfet ſi ir arger liſt·
ſine wiſſen wie eſ ergangen iſt·
in kurzer friſt·