Doctor Brants Narrenschiff/Von unfolgsamen Kranken

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
« Vom Glücksrad Sebastian Brant
Doctor Brants Narrenschiff
Von offenkundigen Anschlägen »
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Für eine seitenweise Ansicht und den Vergleich mit den zugrundegelegten Scans, klicke bitte auf die entsprechende Seitenzahl (in eckigen Klammern).


[47v]

Wer kranck ist / vnd lyt jn der nott
Vnd volget nit eynes artztes rott
Der hab den schaden / wie es got


Narrenschiff (Brant) 1499 pic 0039.jpg

von krancken die nit volgen.


Der ist eyn narr der nit verstat
Was jm eyn artzt jn noeten rat
Vnd wie er recht halt syn dyget
Die jm der artzt gesetzet hett

[48r]

5
Vnd er für wyn das wasser nymbt

Oder des glich das jm nit zymbt
Vnd luog das er syn lust er lab
Biß man jn hyn treit zuo dem grab
Wer will der kranckheyt bald entgan

10
Der sol dem anfang widerstan

Dann artzeny muoß würcken langk
Wann kranckheyt vast nymbt vberhanck
Wer gern well werden bald gesund
Der zoeug dem artzet recht die wund

15
Vnd lid sich / so man die vff brech

Oder mit meißlin dar jn stech
Oder sie hefft / wesch / oder bynd
Ob man jm schon die hut abschynd
Do mit alleyn das leben blyb

20
Vnd man die sel nit von jm tryb /

Eyn guotter artzt dar vmb nit flücht
Ob joch der kranck halber hyn zücht
Eyn siech sich billich lyden sol
Vff hoffnung / das jm bald werd wol /

25
Wer eym artzt jn der kranckheyt lügt

Vnd jn der bycht eyn priester drügt
Vnd vnwor seyt sym aduocat
Wann er will nemen by jm ratt
Der hatt jm selbß alleyn gelogen

30
Vnd mit sym schaden sich betrogen

Eyn narr ist / der eyn artzet suocht
Des wort / vnd ler / er nit geruocht
Vnd volget altter wiber rott
Vnd loßt sich segen jn den dott

[48v]

35
Mitt kracter vnd mitt narren wurtz

Des nymbt er zuo der hell eyn sturtz
Des abergloub ist yetz so vil
Do mit man gsuntheit suochen wil
Wann ich das als zuo samen suoch

40
Ich macht wol druß eyn ketzerbuoch

Wer kranck ist der wer gern gesunt
Vnd acht nit wo die hilff har kunt
Den tuefel ruefft gar mancher an
Das er der kranckheit moecht entgan

45
Wann er von jm hilff wartend wer

Vnd nit muest sorgen groesser schwer
Der würd jnn narrheyt gantz verruocht
Wer wider gott gesuntheyt suocht
Vnd on die wore wißheyt gert

50
Das er well wyß syn vnd gelert

Der ist nitt gesunt / sunder gantz bloed /
Nit wiß / sunder jn torheyt schnoed
In staeter kranckheit er verhartt
In vnsünn blintheyt gantz ernart /

55
Kranckheyt vß sünden dick entspringt

Die sünd vil grosser siechtag bringt
Dar vmb wer kranckheyt will entgan
Der soll gott wol vor ougen han
Luogen das er der bicht sich noh

60
Ee er die artzney entpfoh

Vnd das die sel vor werd gesunt
Ee dann der liplich artzet kunt
Aber es spricht yetz mancher gouch
Was sich gelibt das gesoelt sich ouch

[49r]

65
Doch wurd es sich zuo lest so liben

Das weder lib noch sel wurt bliben
Vnd werdent ewig kranckheyt han
So wir der zytlich wend entgan
Vil synt yetz ful / vnd langest dott

70
Hetten sie vor gesuochet gott

Syn gnad erworben / hülff / vnd gunst
Ee dann sie suochten artzet kunst
Vnd meynten leben on syn gnad
Stuerben doch mitt der selen schad /

75
Hett Machabeus sich verlon

Alleyn vff gott vnd nit vff Rom
Wie er zuom ersten dett dar vor /
Er hett gelebt noch lange jor
Ezechias wer gestorben dott

80
Hett er sich nit gekoert zuo gott

Vnd dar vmb erworben / das gott wolt
Das er noch lenger leben solt
Hett sich Manasses nit bekert
Gott hett jn nyemer me erhoert

85
Der herr zuo dem bettrysen sprach

Der lange jor was gwesen schwach
Gang hyn / sünd nym / nit biß eyn narr
Das dir nit boesers widerfar /
Mancher gelobt jn kranckheyt vil

90
Wie er syn leben bessern wil

Dem spricht man / do der siech genaß
Do wart er boeser dann er was
Vnd meynt gott do mit btrogen han
Bald gond jn groesser plagen an