Dv́ liebe zv̊ der schonen sprach ich bin gewert

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Reinmar von Brennenberg
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Dv́ liebe zv̊ der schonen sprach ich bin gewert
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 189r und UB Heidelberg 189v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg und UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
Mit aufgelösten Lettern. Vergleiche auch Dv́ liebe zv̊ der ſchonē ſpꝛach ich bin gew̾t in Originallettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[189r]

Dv́ liebe zv̊ der schonen sprach ich bin [189v] gewert
vil maniges stolzen heldes vnd vil maniger werden vrowen·
dú schone sprach ich bin noh hoher swer des gert·
dc ich dur miner froͤiden lust mich laze in wirden schowen·
dv́ liebe sprach wem[WS 1] ich bin lieb
den dvnk ich schoͤne vnd da bi gv̊t· des ich mich vnder winde·
dú schone sprach dv bist ein dieb·
so bin ich offenbar· vnd laze mich in froͤiden vinden·
dú liebe sprach so kan ich sliezen[WS 2] zwei in ein
der dv niht kanst ensliezen swie dein varb ie schein
durh lúhtet glanz vnd vil liehter ane blik
ich gen[WS 3] dir vor dv gest[WS 4] mir nah[WS 5] vnd reize dich in der minne strik·

Dv́ schone sprach vro liebe[WS 6] sit dc ir nv sit
gewaldik der vil svͤzen minne· wer kan dc gefůgen
der úwer rat· dem senden herzen súfzten git·
vnd also hohe twingen kan· dc svlt ir mir nv runen·
dú liebe sprah ich sage es dir
ich var aldur die ganzen túr kein herze ist mir zenge·
dú schone sprach ist das din gier·
so kan ich rům vnd hohen pris die wite vnd ǒch die lenge·
die liebe sprach so bin ich svͤze vnd da bi gůt·
div schone sprach ich bin mit wirdekeit behv̊t·
dú liebe sprach ich han der minne slos gewalt·
dú schoͤne sprach ich han zv̊ den froͤiden manigen werden helt gestalt·

Schoͤne vnd liebe vůgent mit ein ander bi
bc danne der liehte rvbin tů in dem klaren golde·
schoͤn ane liebe dc ist der rehten minne vri·
so wol im[WS 7] d̾ ſi mit eī ander beide trůtē ſolde·
ſchoͤne vn̄ liebe dú liebent wol
 der si mit ein ander beide trůten solde·
schoͤne vnd liebe dú liebent wol
den ǒgen· vnd den herzen bc den si dv́ minne enzv́ndet[WS 8]·
schone vnd liebe man prisen sol·
swa si mit ganzer stetekeit sih zv̊ dem manne gevrúndet·
schoͤne vnd liebe ist ein minnenkliches wib·
schoͤne[WS 9] vnd liebe ist mis herzen leit vertrib·
schoͤne vnd liebe machet als min truren laz·
dv́ schoͤne git mir hohen mv̊t· dú liebe tůt dem herzen bas·

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: wā.
  2. Vorlage: ſlizē.
  3. Vorlage: gegē.
  4. Vorlage: geiſt.
  5. Vorlage: noh.
  6. Vorlage: lebe.
  7. Vorlage: in.
  8. Vorlage: enzv́nde.
  9. Vorlage: ſchoͤn.