Eduard Stemplinger

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Eduard Stemplinger
[[Bild:|220px|Eduard Stemplinger]]
[[Bild:|220px]]
* 6. Januar 1870 in Plattling
† 25. Februar 1964 in Elbach bei Miesbach
deutscher Gymnasiallehrer und Philologe
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117270563
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Strabons litterarhistorische Notizen, Theodor Ackermann, München 1894 IA
  • Horaz in der Lederhos’n, J. Lindauer Verlag, München 1905 Cornell-USA*, 2. Auflage 1911 Illinois-USA*, 5. Auflage 1965, ISBN 3-87488-312-4
  • Das Fortleben der Horazischen Lyrik seit der Renaissance, B. G. Teubner, Leipzig 1906 IA, IA, IA
  • Das Plagiat in der griechischen Literatur, B. G. Teubner, Leipzig und Berlin 1912 IA
  • Horatius 10, in: Paulys Realencyclopädie der classischen Altertumswissenschaft, Band VIII,2 (1913), Sp. 2336–2399
  • mit Hans Lamer: Deutschtum und Antike in ihrer Verknüpfung. Ein Überblick (= Aus Natur und Geisteswelt, Band 689), B. G. Teubner, Leipzig und Berlin 1920 Wisconsin-USA*
  • Horaz im Urteil der Jahrhunderte (= Das Erbe der Alten, 2. Reihe, Heft 5), Dieterich’sche Verlagsbuchhandlung, Leipzig 1921 IA
  • Vom Dirndel- und Buab’nfang. Frei nach Ovids ars amatoria, F. P. Datterer & Cie., Freising-München 1922 Princeton-USA*
  • Oberbayerische Märchen. 2 Bände, 1924–1926
  • Lernjahre. Jugend in Altbayern, 1931, neu hrsg. von Florian Jung, Winzer 2002, ISBN 3-933047-87-0
  • Ernte aus Altbayern, 1936