Ein deutsches Fest in Paraguay

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor:
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Ein deutsches Fest in Paraguay
Untertitel:
aus: Die Gartenlaube, Heft 40, S. 724
Herausgeber: Adolf Kröner
Auflage:
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1886
Verlag: Ernst Keil’s Nachfolger in Leipzig
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Leipzig
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans bei Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite
[724] Ein deutsches Fest in Paraguay. Auch in dieser südamerikanischen Republik hat das Deutschthum Wurzel geschlagen und darf frisch und fröhlich seine Fahnen entfalten. Im Juli feierte der deutsche Krankenunterstützungsverein in Assuncion ein Fest, indem er seine prachtvolle goldgestickte deutsche Fahne, in Gegenwart des deutschen außerordentlichen Gesandt[e]n und des Vicekonsuls, einweihte. Ein Hoch auf Kaiser Wilhelm wurde ausgebracht, und das Musikcorps des 1. Linienbataillons spielte ausgewählte passende Stücke von Anfang bis zu Ende des Festes. Es ist erfreulich, daß bei dieser Gelegenheit das officielle Blatt der Republik Paraguay „El Orden“ es anerkannte, wie die Söhne des starken und verständigen Deutschlands, indem sie sich mit den nationalen Elementen vermischen, in hervorragender Weise den Fortschritt und Wohlstand des Landes fördern.