Erinnerung (Goethe 1798)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Johann Wolfgang von Goethe
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Erinnerung
Untertitel:
aus: Friedrich Schiller:
Musen-Almanach für das Jahr 1798, S. 223
Herausgeber: Friedrich Schiller
Auflage: 1. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1798
Verlag: J. G. Cotta
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Tübingen
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: HAAB Weimar, Kopie auf Commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
Indexseite



[223]

Erinnerung.

     Wenn die Reben wieder blühen
Rühret sich der Wein im Faße,
Wenn die Rosen wieder glühen,
Weiß ich nicht wie mir geschieht.

     
5
Thränen rinnen von den Wangen,

Was ich thue was ich lasse,
Nur ein unbestimmt Verlangen
Fühl ich, das die Brust durchglüht.

     Und zuletzt muß ich mir sagen,

10
Wenn ich mich bedenk und fasse,

Daß in solchen schönen Tagen
Doris einst für mich geglüht.

GOETHE.