Friedrich Herrmann

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Friedrich Herrmann
Friedrich HerrmannFriedrich Herrmann
[[Bild:|220px]]
Hermann, Friedrich
* 29. Juni 1775 in Mittweida
† 17. Januar 1819 in Lübeck
deutscher Pädagoge und Publizist
Bibliothekar der Bibliothek der Hansestadt Lübeck
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 116738561
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Gemählde von Ostindien in geographischer, naturhistorischer, religiöser, sittlicher, artistischer, merkantilischer und politischer Hinsicht. Supprian, Leipzig 1799
  • Moralische Kinderbibliothek oder die menschlichen Pflichten in Erzählungen für die erwachsene Jugend. Gotsch, Lübben 1802
  • Lucio Chiaramonte genannt Varelli, Stifter des Bundes der Furchtbaren und Rächer des Vaterlandes. Hinrichs, Leipzig 1804
  • Der erste Morgen an Schillers Grabe: eine Dichtung. Gotsch, Lübben 1805
  • Urania: eine Sammlung romantischer Dichtungen / vom Verfasser der moralischen Kinderbibliothek. Gotsch, Lübben 1806
  • Die Deutschen in Nordamerika. 1806
  • Bemerkungen über das Nibelungen Lied, eines der ältesten Denkmale deutscher Poesie: Am Tage der feierlichen Einführung ... des Herrn Rötger Ganslandt unter die Mitglieder eines hochedlen ... Raths d. ... Hansestadt Lübeck ... ; Lübeck am 15. Febr. 1815. Borchers, (Lübeck) (1815)
  • Ueber die Seeräuber im Mittelmeer und ihre Vertilgung : ein Völkerwunsch an den erlauchten Kongress in Wien; mit dem nöthigen historischen und statistischen Erläuterungen. Michelsen, Lübeck 1815
  • Argwohn und Unschuld: Drama in 3 Akten. Lübeck 1824


Sekundärliteratur[Bearbeiten]