Georg Curtius

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Wechseln zu: Navigation, Suche
Georg Curtius
Georg Curtius
Georg Curtius - Signatur.jpg
'
* 16. April 1820 in Lübeck
† 12. August 1885 in Hermsdorf bei Warmbrunn (heute Cieplice Śląskie-Zdrój)
deutscher klassischer Philologe und Sprachwissenschaftler
Bruder von Ernst Curtius
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118670743
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Rohdaten, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • De nominum Graecorum formatione: linguarum congnatarum ratione habita, Berlin 1842 IA = Google
  • Die Sprachvergleichung in ihrem Verhältniss zur classischen Philologie, Dresden 1845 (Programm des Vitzthumschen Geschlechtsgymnasiums und der Blochmannschen Erziehungsanstalt) Google = Wisconsin, Google; 2. vermehrte Auflage, Berlin 1848 IA = IA = Google = Michigan, Google = Harvard
  • Die Bildung der Tempora und Modi im Griechischen und Lateinischen, Berlin 1846 IA = Google
  • Zur Chronologie der indogermanischen Sprachforschung. In: Abhandlungen der Philologisch-Historischen Klasse der Königlich-Sächsischen Gesellschaft der Wissenschaften. Band 5 (1870), S. 185–261 IA = Google; Separatabdruck Leipzig ²1873 IA = Google

Herausgeberschaft[Bearbeiten]

Sekundärliteratur[Bearbeiten]