Gottlieb Wilhelm Bischoff

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gottlieb Wilhelm Bischoff
[[Bild:|220px|Gottlieb Wilhelm Bischoff]]
[[Bild:|220px]]
* 21. Mai 1797 in Dürkheim a. d. Haardt
† 11. September 1854 in Heidelberg
deutscher Botaniker und Hochschulprofessor
botanisches Autorenkürzel: Bisch.↗IPNI
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 118663526
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • Die botanische Kunstsprache in Umrissen, nebst erläuterndem Texte. zum Gebrauch bei Vorlesungen und zum Selbstunterricht. Johann Leonhard Schrag, Nürnberg 1822 Google, UB Greifswald
  • Zur Naturgeschichte der Salvinie (Salvinia natans Schreb.) Mit 5 Steindrucktafeln. (vorgelesen in der allgemeinen Sitzung der Gesellschaft für Naturwissenschaft und Heilkunde zu Heidelberg, am 17. Juni 1826) [1826] MDZ München = Google
  • Die kryptogamischen Gewächse mit besonderer Berücksichtigung der Flora Deutschlands und der Schweiz, organographisch, anatomisch, physiologisch und systematisch. Nürnberg 1828
  • Ueber die Entwicklung der Equiseteen, insbesondere des Esquisetum palustre, aus den Sporen. (Sonderdruck aus: Nova acta Physico-medica, Academiae Caesareae Leopoldino-Carolinae Naturae Curiosorum, 1828, S. 779-798) Harvard
  • Plantae medicinales secundum methodum Candollei naturalem in conspectum relatae, adiectis medicamentis, quae praebent, simplicibus. Heidelberg 1829 Harvard = Google
  • Handbuch der botanischen Terminologie und Systemkunde. 4 Bände. Johannes Leonhard Schrag, Nürnberg 1833–1844 e-rara.ch
  • Lehrbuch der allgemeinen Botanik. 1834–1840.
  • De hepaticis inprimis tribuum Marchantiearum et Ricciearum commentatio. Heidelberg 1835 MDZ München = Google
  • Wörterbuch der beschreibenden Botanik, oder die Kunstausdrücke, welche zum Verstehen der phytographischen Schriften notwendig sind. Schweizerbartsche Verlagshandlung, Stuttgart 1839 MDZ München = Google
  • Medizinisch-pharmazeutische Botanik. Ein Handbuch für Deutschlands Aerzte und Pharmaceuten.. 2. Auflage, Erlangen 1847 Harvard = Google
  • Die Botanik in ihren Grundrissen mit Rücksicht auf ihre historische Entwickelung. Stuttgart 1848 (Neue Encyklopädie der Wissenschaften und Künste für die deutsche Nation, Bd.3,1b) MDZ München = Google

Sekundärliteratur[Bearbeiten]