Heidenlied

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Georg Herwegh
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Heidenlied
Untertitel:
aus: Vorwärts
Herausgeber: Rudolf Lavant
Auflage: 1. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1886
Verlag: Verlag der Volksbuchhandlung in Hottingen
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Zürich
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans auf Commons,
S. 39-40
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Vorwärts 039.jpg
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[39]

               Heidenlied.

Wie lebten doch die Heiden
So herrlich und so froh!
Das war ein Volk von Seiden,
Wir sind ein Volk von Stroh;

5
Entführt ein Ochs ein schönes Kind

Zuweilen auch – doch glaubet mir:
Die Heiden waren nicht so blind
Nicht halb so blind, als wir.

[40]
Die Heiden, ’s ist doch schade
10
Um solch ingenium;

Sie hießen Vier gerade
Und nahmen Fünf für krumm;
Auch hatt’ die Jungfernschaft ein End’,
Sobald die Magd ein Kind gebar,

15
Dieweil das Neue Testament

Noch nicht erfunden war.

Sie thaten, was sie mochten,
Die Freiheit war enorm;
Sie siegten, wenn sie fochten,

20
Auch ohne Uniform;

Sie hatten keine Polizei
Und tranken lieber Wein, als Bier.
Wie waren doch die Heiden frei,
Die Heiden! – aber Ihr?

25
Und von Achill und Hektor,

Wie’s im Homerus steht,
Bis zu dem letzten Rektor
Der Universität,
Da gab’s kein Buch in ganz Athen –

30
O schreckliche Verworfenheit!

Man wurde vom Spazierengeh’n
Und von der Luft gescheidt.

Wie wußten sie die Tatzen
Den Pfaffen abzuhau’n!

35
Die durften nur nach Spatzen,

Nicht nach den Weibern schau’n;
Den Prinzen gar erging es schlecht,
Die fanden kaum ein Nachtquartier;
Wie hatten doch die Heiden Recht,

40
Die Heiden! – aber Ihr?


Die Heiden, ach! die Heiden,
Die keine Christen sind,
Sie spinnen doch die Seiden
Für manch’ ein Christenkind;

45
Drum lebe hoch das Heidenpack

Und jeder ächte Heldenstrick,
Homerus mit dem Bettelsack
Und ihre Republik!
 Georg Herwegh.