Heinrich Zeise

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Heinrich Zeise
[[Bild:|220px|Heinrich Zeise]]
[[Bild:|220px]]
* 26. Dezember 1793 in Kellinghusen (Holstein)
† 18. September 1863 in Altona
deutscher Apotheker und Chemiker
Vater des Karl Heinrich Theodor Zeise (1822–1914), Übersetzers von Werken Andersens und Ørsteds
Wikipedia-logo.png Artikel in der Wikipedia
Commons-logo.svg Bilder und Medien bei Commons
Wikiquote-logo.svg Zitate bei Wikiquote
GND-Nummer 117595446
WP-Personensuche, SeeAlso, Deutsche Digitale Bibliothek
DNB: Datensatz, Werke

Werke[Bearbeiten]

  • P. H. Schmidt [nach Zeise]: Ueber eine ungewöhnliche Erscheinung bei der Entwicklung des Chloringases etc. In: Repertorium für die Pharmacie. Band 7 (1819), S. 258 f. Chicago
  • Ueber Einrichtung und Gebrauch der in der Badeanstalt zu Altona zubereitet werdenden sowohl medicinischen, als auch Russischen und anderweitigen Dampf- und Gas-Bäder. Altona 1823 [fehlt Hilf mit!]
  • Neuer Compressions-Extractiv-Apparat und dessen zweckmässige Anwendung in den Apotheken. Altona 1824 [fehlt Hilf mit!]
    • vgl.: N. H. Julius: Die Chlorbäder und deren Nützlichkeit. In: Magazin der ausländischen Literatur der gesammten Heilkunde, und Arbeiten des Aerztlichen Vereins zu Hamburg. Band 11 (1826), S. 181 ff. Google
  • Beyträge zur Nutzanwendung der Wasserdämpfe und der verdichteten Luft in pharmaceutischen Laboratorien. J. F. Hammerich, Altona 1826 MDZ München
  • Kritische Beurtheilung des Unterschiedes russischer Ofen-Dampfbäder und Dampfkessel-Dampfbäder, zur Berichtigung mancher unrichtigen in öffentlichen Blättern ausgesprochenen Ansichten, diesen Gegenstand betreffend. Johann Friedrich Hammerich, Altona 1827 [fehlt Hilf mit!]
  • Praktische Anleitung zur vortheilhaften und sicheren Anwendung der Wasserdämpfe von einfacher und mehrfacher Spannung, zunächst für den häuslichen Gebrauch. Altona 1831 [fehlt Hilf mit!]
    • daraus: Praktische Anleitung zur Benutzung der Wasserdämpfe zur Zimmerheizung und in der Küche. Altona 1831 [fehlt Hilf mit!]
  • Ueber die Apotheken in den Herzogthümern Schleswig und Holstein in merkantilischer und statistischer Beziehung. Sonderabdruck aus Pfaff’s Mittheilungen Jg. IV. Hammerich, Altona 1839 [fehlt Hilf mit!]
    • rezensiert in: Repertorium der gesammten deutschen Literatur. Herausgegeben von E. G. Gersdorf. Band 22, Leipzig 1839, S. 228 f. Google
  • Die Entwickelungsgeschichte unserer Erde, die Umwälzungen, welche die Erdoberfläche betroffen haben, und die in getrennten Epochen erfolgten Neuschöpfungen organischer Gebilde. Vorträge, gehalten im Altonaer Bürgerverein im Winter 1848/49. Adolph Lange, Altona 1849 MDZ München
  • Die Aëronautik früher und jetzt, nebst theoretischen und practischen Vorschlägen zu einer vervollkommneteren Luftschifffahrtskunst und Benutzung des Luftballs für technische und industrielle Zwecke. Vorträge, gehalten im Altonaer Bürgerverein im Winter 1849/50. Carl Theod. Schlüter (Kommission), Altona 1850 MDZ München
  • Das Endlose der großen und der kleinen materiellen Welt. Der allgemeine Daguerreotyp-Apparat des Universums und das ewig Bleibende der Erscheinungen im Weltenraume. Vorträge, gehalten im Altonaer Bürger-Verein. Wendeborn’sche Buchhandlung, Altona 1855 MDZ München

Sekundärliteratur[Bearbeiten]

  • Eduard Alberti (Hg.): Lexikon der Schleswig-Holstein-Lauenburgischen und Eutinischen Schriftsteller von 1829 bis Mitte 1866. 2. Teil. Akademische Buchhandlung, Kiel 1868, S. 599–600 Google