Her kei meiſt̾ vn̄ vꝛúnt ir ſit ſo zúhte wis

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Der tugendhafte Schreiber
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Her kei meiſt̾ vn̄ vꝛúnt ir ſit ſo zúhte wis
Untertitel: {{{SUBTITEL}}}
aus: UB Heidelberg 307r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
In Originallettern. Vergleiche auch Her kei meister vnd vrúnt ir sit so zúhte wis mit aufgelösten Lettern.
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[307r]

Her kei meiſt̾ vn̄ vꝛúnt ir ſit ſo zúhte wis·
das ir vō ſchuldē da ze houe habent den hohſtē pꝛis·
mvget ir mir rat vn̄ lere geben·
wie ich mich[WS 1] mv́ge dē werdē w̾t gemachen·
loſen kan ich niht dc iſt d̾ nv́we houe ſitte·
da erwirbet mā der h̾ren gvnſt der frowē hulde mitte·
ſon truwe ich niht dem houe gelebē·
ſol ich mich wirden[WS 2] mit ſo valſchen ſachē·
der loſer habe im ſinē liſt·
er liege vn̄ triegē vn̄ ſmeiche ſwas er welle·
wer er noh w̾der dāne er iſt
in wil fúr war zehove niem̾ w̾den ſin geſelle·
...
...

Her Cawan welt ir da zehoue lob vn̄ ere beiagen·
ſo ſol iv loſen vn̄ liegē niemer miſſehagē·
vn̄ ſit aller dinge mitte·
dien h̾ren vn̄ wellet ǒch dc das ſi wellē·
ſw̾ ſich ze houe zv̊[WS 3] zweiien vn̄ zv̊ geſellen nit entwelt
der get an der h̾ren rat vn̄ iſt in vs erwelt
ſwer dāne ir vv̊re wider ſtritte·
d̾ wolte ſi gelúke dankes vellen·
ſwie ich den vogel vahē mag·
ſo wil ich in iem̾ g̾ne vahē
git mir loſen gůt beiag·
ſo wil mir loſē vn̄ liegē niem̾ tag v̾ſmahē·
die altē ſpꝛúche ſagēt vns dc ſwes bꝛot mā eſſen will
deſ liet ſol mā ǒch ſingen gerne· vn̄ ſpiln mit vlîſſe ſwes er ſpil·

Loſen vn̄ liegen daſt ein ſúndeklichú kvnſt·
ſol ich da mitte beiagē der vꝛowen grůs der h̾ren gvnſt·
ſo weis ich wol wie mir beſchiht·
ich geſten eht ir genaden iemer eine·
ſolt ich ir ſwachē vůre ṕſen vn̄ ir ſchande loben·
ſo moͤhtē wiſe lúte wenē· dc ich wolte toben·
ſo zwiualt h̾ze habe ich niht·
dc ich dc ſpꝛeche das ich niht en meine·
gar ane valſch mit trúwē ſleht·
ſo ſol man ſin der rede vn̄ ǒch des mv̊tes·
es ſi der h̾re es ſi der kneht
dc zimt in beidē wol· zer w̾lte wart nie niht ſo gůtes·
mā ſol dē h̾ren g̾ne loben da er ze lobenne ſi·
ia en wil ich niemā durh ſin bꝛot mit wiſſende ſiner ſchāden weſen bi·

So ſit eht arm vn̄ ſit vn w̾t vn̄ komt zehove niht·
erſt da zehove ein wiht· ſwer nach dem houe niht engiht·
die wiſen meiſt̾ bꝛechent abe·
die ſeitē· die dem houe niht gehellent·
ſo wiſet vn̄ leitet groſſer h̾ren meiſt̾ſchaft·
die miſſehellūge in ir hove mit meiſt̾licher kraft·
ſi wellent dc mā vurder ſchabe
die tvmbē die ir woꝛtē wider bellent·
ſi wellēt ane ſtrafē leben·
vn̄ wellēt das mā alle ir vůrē pꝛiſe·
dar vmbe kvnnē ſi wol geben·
vil hohe miete· nv was tǒg dāne úwer ſlehtú wiſe·
ſo mir ein v̾logenes ia vō in vil wol v̾goltē wirt·
ſo weis ich wol dc úw̾ nein ſwie war es iſt ú lútzel frumē birt·

So we dem hove der ſo rehte vnhovelichē[WS 4] ſte·
ſo we dien houelútē· we dien houeh̾en we
der ſanfte treit der ſchandē laſt·
vn̄ da bi dvnket tvgende vn̄ ere ſw̾e·
ſwa diſú beidú hant gewalt· da iſt vil wunnē bi·
ſwa aber dú ſchande rihſet da iſt der hof gar erē vꝛi·
da wolt ich g̾ner weſen gaſt·
dāne ichſ der houe h̾re ſelbe w̾e·
noh weis ich wol wa trúwe lebet·
mit warheit vn̄ mit allem ir geſinde·
dar nach min gemvͤte ſtrebet
da wil ich hin da ich dē hof ſo wūnekliche vīde·
h̾ cawein niht enlat iv diſe rede weſen zoꝛn·
der hof etzel der húnē kúnig vn̄ úwer mv̊ter magtv̊m iſt v̾loꝛn·

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: ich.
  2. Vorlage: wird'e.
  3. Vorlage: houe.
  4. Vorlage: hovelichē.