Herze dv bist ane sinn

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Heinrich von der Mure
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Herze dv bist ane sinn
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 76r
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 13. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
Mit aufgelösten Lettern. Vergleiche auch Herze dv biſt ane ſinn in Originallettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[76r]

Herze dv bist ane sinn·
volgest dv dien ougen nach·
dv maht niht volenden alles das si wellent spehen·
enrv̊ch wa si sehen hin·
dar vmbe si dir niht ze gach·
tv̊st dv́ des niht da von mac dir wol grôsser schade geschehen·
wes zihe aber ich dú ǒgen min es ist gar des herzen rat·
dv́ mir ǒgen herze[WS 1] lip so gar betwungen hat·
von der mv̊s mich dvnken gv̊t· ob si mich leben lat·

Ich sehe gerne svnder wank·
den ir vil mīneklichen schin·
ich woltes iemer lieber an· fúr einen engel sehen·
min liebe dú ist gegen ir niht krank·
ich meine die liben frowen min·
ê doch so mv̊s ich eine grôsse schvlde von ir iehen·
ê ich si vol bitte so hat si mir gar verseit·
ich weis wol dc ein krankes herze were da von verzeit·
e aber ich dc tete ich litte ê iemer arbeit·

Anmerkungen (Wikisource)

  1. Vorlage: h̾zen.