Ich bin zu jung zur Ehe noch

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Robert Burns
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Ich bin zu jung zur Ehe noch
Untertitel:
aus: Lieder und Balladen,
S. 22 - 23
Herausgeber:
Auflage: 1
Entstehungsdatum: 1788
Erscheinungsdatum: 1860
Verlag: A. Hofmann und Comp.
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer: Adolf Wilhelm Ernst von Winterfeld
Originaltitel: I’m O’er Young To Marry Yet
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Google und commons
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[22]

 Ich bin zu jung zur Ehe noch.


Bin meiner Mutter einzig Kind
     Und liebe seine Mode, Herr.
Legt’ ich mich in ’nes Mannes Bett,
     Da fürcht’t’ ich mich zu Tode, Herr.

5
          Ich bin zu jung zur Ehe noch,

               Ich bin zu jung zur Ehe noch,
          Bin noch zu jung – es wär’ ’ne Sünd’
               Nähm’ man mich von der Mutter doch. –

Die Mutter hat mir ’n Kleid gekauft

10
     Das kommt nicht alle Tage so;

Doch setzt’ ich mich zu Euch, mein Herr,
     Käm’s Brustlatz aus der Lage, O! –

Der Allerseelentag ist um,
     Lang ist die Nacht im Winter, Herr!

15
Doch Ihr und ich in einem Bett,

     Da steckt etwas dahinter, Herr!

[23] So laut und schrillend pfeift der Wind,
     Es wird schon immer kälter, Herr.
Wenn Ihr im Frühling wiederkommt,

20
     Bin ich schon etwas älter, Herr.


          Ich bin zu jung zur Ehe noch,
               Ich bin zu jung zur Ehe noch,
          Bin noch zu jung – es wär’ ’ne Sünd’,
               Nähm’ man mich von der Mutter doch.