In allen Zonen

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
<<< >>>
Autor: Rudolf Lavant
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: In allen Zonen
Untertitel:
aus: Rudolf Lavant Gedichte
Herausgeber:
Auflage: 3. Auflage
Entstehungsdatum:
Erscheinungsdatum: 1965
Verlag: Akademie Verlag
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort: Berlin
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: Scans auf Commons,
S. 97
Kurzbeschreibung:
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
Wj1903-431-3948.jpg
Bearbeitungsstand
fertig
Fertig! Dieser Text wurde zweimal anhand der Quelle Korrektur gelesen. Die Schreibweise folgt dem Originaltext.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]


[097]
In allen Zonen


Wer eine Flotte sich geleistet hat,
Der muß sie auch naturgemäß verwenden;
Es wäre doch charakterlos und matt,
Sie nicht bald da-, bald dorthin zu versenden.

5
Wird obstinat die Negerrepublik,

Wagt gegen Deutschland sie die Hand zu schwingen,
So schlägt die Panzerfaust sie ins Genick,
Und zur Raison wird man Haiti bringen.

Ist der Chinese frech und arrogant,

10
Wird mit Kanonen man den Text ihm lesen;

Man nimmt die ganze Sache in die Hand
Und Waldersee, der zwiebelt die Chinesen.

Venezuela zeigt sich renitent
Und will mit Deutschland einen Tanz riskieren,

15
Weil es die deutsche Panzerfaust nicht kennt –

Doch seinen Castro werden wir kastrieren.

So wird Respekt den Schwachen beigebracht,
Die sich an uns voll Übermut vergangen.
Wenn Deutschland damit nicht beliebt sich macht,

20
Wird zur Beliebtheit niemals es gelangen.


Das ist das beste Mittel, das es gibt,
Und daran nur hat es gefehlt bis heute,
Denn bei den Starken sind wir längst beliebt
Als äußerst friedliche, bescheidne Leute.

Anmerkungen (Wikisource)

Ebenfalls abgedruckt in:

  • Der Wahre Jacob. Nr. 431 (1903), S. 3948.