Index:Bibliothek des Literarischen Verein in Stuttgart (Band IX)

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Literarischer Verein Stuttgart IX 004.png
AutorVerschiedene
TitelBibliothek des Literarischen Vereins in Stuttgart (Band IX)
Erscheinungsjahr 1844
ErscheinungsortStuttgart
QuelleGoogle-USA*, Kopie auf Commons
Seiten

1 2 3 4 5 6 7

Inhalt
1 2

Vorwort 3 4

1. Bruchstück über den Kreuzzug Friderichs I.
     Herausgeber: Fr. Freiherrn v. Reiffenberg
De sacris adversus sarracenos bellis et Frederici I. Barbarossae 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24


2. Ein Buch von guter Speise.
I II

Vorwort III IV V VI

Dis buch sagt von guter spise 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 L


3. Die alte Heidelberger Liederhandschrift.
     Herausgeber: Franz Pfeiffer
68 69

Vorwort II III IV V VI VII VIII

Inhaltsverzeichnis IX X XI


Reimar 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21

Reimar der Videler 22 23 24 25

Reimar der Junge 26

Walther von der Vogelweide 27 28 29 30 31 32 33 34 35 36 37 38 39 40 41 42 43 44 45 46 47 48 49 50 51 52 53 54 55 56 57 58 59 60 61 62 63 64 65 66 67 68 69 70 71 72 73

Der von Morunge 74 75 76 77 78 79 80 81

Der Truhseze von St. Gallen 82 83 84 85 86 87 88 89 90 91 92 93 94 95 96 97 98 99 100 101 102 103 104 105 106 107 108 109

Rubin 110 111 112 113 114 115 116 117

Niune 118 119 120 121 122 123 124 125 126 127 128 129 130 131 132 133 134 135 136

Gedrut 137 138 139 140 141 142 143 144

Nithart 145 146 147 148 149 150

Spervogel 151 152 153 154 155 156

Der junge Spervogel 157 158 159 160 161 162 163 164

Rudolf von Rotenberc 165 166 167

Heinrich der Riche 168 169

Heinrich der Rucche 170 171

Hartmann von Ovve 172 173 174 175

Wolfram von Eschenbach 176 177

Wahmuot 178 179 180

Rudolf Offenburg 181 182

Walter von Mezze 183 184 185 186 187

Gotfrit von Strasburg 188 189 190

Heinrich von Veltkilchen 191 192 193

Der Marcgrave von Hohenburc 194 195 196 197

Heinrich von Veltkilche 198 199 200

Havvart 201 202 203 204 205

Gunther aus dem Vorste 206 207 208 209 210 211 212 213 214

Der Herzog von Anehalten 215 216

Albreht von Johannesdorf 217 218

Der Marcgrave von Rotenburc 219 220

Bruder Wernher 221 222

Lutolt von Seven 223 224 225 226 227 228 229 230 231 232 233 234 235 236

Hug von Mulndorf 237

Der Burcgrave von Regensburc 238

Grave Otto von Bottenloben 239 240 241 242 243 244 245 246


Anhang 247 248 249 250 251 252 253 254 255 256 257 258 259 260 261 262 263 264 265 266 267 268 269 270 271 272

Verzeichnis der Strophenanfänge 273 274 275 276 277 278 279 280 281 282 283 284 285 286 287 288 289 290 291 292 293 294 295 296 297

Editionsrichtlinien

Als Grundlage dienen die Wikisource:Editionsrichtlinien.

  • æ oder œ werden nicht aufgelöst

Für die Heidelberger Handschrift gilt zusätzlich:

  • Die Wiedergabe folgt in der Schreibweise (u/v usw.) und hinsichtlich der Groß- und Kleinschreibung der Vorlage.
  • J wird nach Lautwert transkribiert.
  • Zwischen Lang- und Rund-s wird nicht unterschieden.
  • Übergeschriebene Buchstaben werden mit v̊ bzw. ů transkribiert
  • ein Häkchen über u oder v wird ủ bzw. v̓.
  • Buchstaben mit Zirkumflex (^) werden beibehalten.
  • Punkte über dem y werden mit ÿ transkribiert
  • Von den Akzentbuchstaben sind die Abkürzungen zu unterscheiden, folgende werden aufgelöst – in unsicheren Fällen bitte angemerken:
    • ā ē ī ō ū → an/am en/em in/im on/om un/um
    • n̄ → nen/nn
    • vn̄ → vnd
    • m̄ → en
    • ein s-förmiges Häkchen wird zu „er“, z. B.: dˢ → der
    • ” → ra (sp”ch → sprach)
    • pi (Hs: p͛) → pri (sp͛ch → sprich)
    • &cˢ. → etc.
  • Sonstige Abkürzungen nicht auflösen, z. B.:
    • dc
  • Zeilennummern werden nicht gesetzt, stattdessen wie in der Vorlage die Strophenanfänge mit {{Zeile|..}} wiedergegeben.
  • Einzüge am Strophenbeginn werden mit {{idt}} gesetzt.
  • Kürzel am rechten Rand (z. B. „§“) bitte mit der Vorlage {{NotizRechts|..|10|9|80}} darstellen.
  • Redaktionelle Anmerkungen der Wikisource-Bearbeiter werden mit dem Kürzel <ref group="WS"> versehen.
  • Die Tags {{references}} und <references group="WS" /> werden nach dem schließenden <noinclude> gesetzt.
Projektfortschritt