Ir vil minneklichen ǒgen blike

aus Wikisource, der freien Quellensammlung
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Textdaten
Autor: Walther von der Vogelweide
Illustrator: {{{ILLUSTRATOR}}}
Titel: Ir vil minneklichen ǒgen blike
Untertitel:
aus: UB Heidelberg 142v
Herausgeber:
Auflage:
Entstehungsdatum: 12. Jahrhundert
Erscheinungsdatum: Vorlage:none
Verlag: Vorlage:none
Drucker: {{{DRUCKER}}}
Erscheinungsort:
Übersetzer:
Originaltitel:
Originalsubtitel:
Originalherkunft:
Quelle: UB Heidelberg
Kurzbeschreibung:
Mit aufgelösten Lettern. Vergleiche auch Ir vil mīneklichē ǒgē blike in Originallettern.
Wikipedia-logo-v2.svg Artikel in der Wikipedia
Eintrag in der GND: {{{GND}}}
Bild
[[Bild:|250px]]
Bearbeitungsstand
korrigiert
Dieser Text wurde anhand der angegebenen Quelle einmal Korrektur gelesen. Die Schreibweise sollte dem Originaltext folgen. Es ist noch ein weiterer Korrekturdurchgang nötig.
Um eine Seite zu bearbeiten, brauchst du nur auf die entsprechende [Seitenzahl] zu klicken. Weitere Informationen findest du hier: Hilfe
[[index:|Indexseite]]

[142v]

Ir vil minneklichen ǒgen blike·
ruͤrent mich al hie swanne ich si sihe·
in min herze owe sold ich si dike·
sehen der ich mich vúr eigen gihe·
eigelichen dien ich ir·
dc sol si vil wol gelǒben mir·

Ich trage in minem herzen eine swen·
der ich von mir lassen niht enmag·
bi der ich vil gerne tǒgen were·
beide naht vnd ǒch der liehten tag·
des enmag nv niht gesin·
es enwelle dú liebe vrowe min·

Sol ich miner trúwe alsvst engelten·
so ensol niemer man getruwen ir·
si vertruͤge michels bc ein schelten·
danne ein loben das gelǒbent mir·
we war vmbe tůt si dc·
der min herze treit vil kleinen has·